Die drei ??? – 3-Bücher-Besprechung

Die drei ??? – Schrecken aus der Tiefe
Sonnleitner, Marco
Stuttgart ; Kosmos, 2017
ISBN 978-3-440-14834-1
142 S. – 8,99 €

Justus, Peter und Bob helfen bei der Renovierung von Mac Andersons Haus, einem alten Freund von Titus. Sie beobachten an diesem Tag wie ein Angler von einem Ungeheuer ins Wasser gezogen wird. Sofort wimmelt es am Black Lake von Reportern und Schaulustigen, die alle das Monster finden wollen. Aber die drei ??? finden schnell heraus, dass es sich um eine Atrappe handelt. Die Geschichte ist hiermit noch lange nicht erzählt. Es wird richtig spannend, denn eine noch unbekannte Person will einen Schatz bergen und kennt dabei keine Skrupel.

Die drei ??? und die Zeitreisende
Minninger, André
Stuttgart; Kosmo, 2017
ISBN 978-3-440-14835-8
140 S. – 8,99 €

Als ich die Inhaltbeschreibung durchlas und dann das Buch anfing, war ich zunächst etwas irritiert, denn es sah aus, als würde ich ein ganz anderes Buch lesen. Doch dann ging es schlagartig los, als eine ältere Schauspielerin auf der Bühne zusammenbrach. Sie meinte ihre Tochter, die vor vielen vielen Jahren spurlos verschwand gesehen zu haben. Eine Person will der Schauspielerin offenbar schaden und kramt der Vermisstenfall wieder hervor. Damals sollen das Mädchen und deren Vater verschwunden sein. Eine Zeitreise würden sie machen, denn der Vater war Atomphysiker und habe herausgefunden, wie sie in der Zeit reisen könnte. Die drei ??? finden natürlich heraus, was es mit der Zeitreise wirklich auf sich hat, aber zum Schluss nimmt der Fall nach seiner Aufklärung eine Wendnung, die ich so noch nie in einem Roman der drei Detektive gelesen habe…

Die drei ??? – Geheimnis des Bauchredners
Marx, André
Stuttgart ; Kosmos, 2017
ISBN 978-3-440-14838-9
142 S. – 8,99 €

Mit diesem Titeln widmen sich die drei Detektive den doch öfters von Zuschauern als gruselig empfundenen Bauchrednerpuppen. Eine davon, eine recht wertvolle dazu, soll Tante Patricia heimsuchen. Sie sitzt an unterschiedlichen Orten und entkommt sogar verschlossenen Räumen. In dieser Geschichte geht sehr stark um Spirituelles und es wird für die drei ??? auch gefährlich. Aber am Ende ist der Täter einer von dem man es nicht erwartet hat.

Fazit:

Advertisements

Die drei ??? – Abbruch

Warum ich Die drei??? – Im Bann des Dämonen abgebrochen habe:

Nach langer Zeit habe ich neue Titel aus der drei Fragezeichen-Reihe entdeckt. Ich bin kein Fan der Detektive, aber ihre Fälle sind doch immer wieder ein netter Zeitvertreib. Leider gibt es diesmal den ersten Titel aus der Reihe den ich abbrechen musste.
Wie eigentlich bekannt ist, stammt die Reihe aus der Feder von Hitchcock, da dieser nun schon länger verstorben ist, die Reihe aber so beliebt ist, gibt es einige deutsche Autoren, die neue Geschichten schreiben.
Bislang hat mich diese Tatsache noch nicht gestört, tut sie auch jetzt noch nicht. Letztens hat mir eine Leserin gesagt, dass sie die neuen Geschichten nicht mehr gerne liest, weil sie einfach nur noch „dahingeklatscht“ sind. Nun, Geschmack variiert. Aber bei dem oben genannten Buch musste ich ihr zustimmen.
Ich habe mich schön aufs Sofa gekuschelt und angefangen, doch gleich die erste Seite musste ich zweimal lesen. Die Sätze waren recht abgehackt, wirklich kurz und der Satzbau gefiel mir nicht. Dies besserte sich zwar, aber der Inhalt war irgendwie konfus. Die drei ??? bekommen Proleme mit der chinesischen Mafia, den Triaden. Als ob die sich mit Jungdetektiven auseinandersetzen.
Na ja, ich habe es weiter versucht, aber schlussendlich werde ich, mit Stand auf Seite 72, aufhören.

Mein nächstes ???-Buch habe ich schon angefangen und es ist deutlich spannender. 🙂

Die drei ??? – Insel des Vergessens

vMarx, André
Die drei Fragezeichen – Insel des Vergessens
Stuttgart; Kosmos, 2016
ISBN 978-3-440-14698-9
144 S. – 8,99 €

Inhalt und Rezension:
Die drei Fragezeichen sind sicher aus fast keiner Jugend wegzudenken gewesen, irgendeinen Kontakt hatte wohl jeder. Ich kenne noch die Hörspiele, die Freunde von mir so sehr liebten, dass sie diese fast auswendig konnten. Das ein oder andere Buch habe ich selber gelesen, aber eher später.

Peter Shaw will eigentlich die freie Zeit genießen, denn seine Eltern sind zum Kurzurlaub aufgebrochen. Aber dann erhält er eine Nachricht, dass sein Opa nicht nur verschwunden ist, sondern aus einem Altersheim geflohen und in einen Tankstellenüberfall verwickelt ist.
Hieraus ergibt sich ein Fall für die drei Fragzeichen, bei dem diesmal die Demenz im Mittelpunkt steht.

Scheinbar hat sich Bennington Peck selbst in ein Pflegeheim eingewiesen und von dort ist er getürmt. Für Peter ein Schock, denn er wusste absolut gar nichts davon.
Die Ermittlungen gehen rasch von statten und schnell finden die drei das Pflegeheim, das sich nicht als staatliche, sondern als private und kostenspielige Einrichtung herausstellt.
Der Gegenspieler schickt seine Handlanger auch hinaus, die den dreien ins Handwerk wuschen sollen.

Es ist wie gehabt: Ein spannender Fall mit der ein oder anderen unerwarteten Wendung und einem Ende, von dem man nur die Hälfte selber erahnt hat.
4 Büchersterne

Die drei ??? und das kalte Auge

erzählt von Christoph Dittert
Die drei ??? und das kalte Auge
Stuttgart ; Kosmos, 2013
ISBN 978-3-440-13201-2
142 S. – 3,99 €

Drei Bände sind in einem Kleinformat erschienen.

Inhalt:
Eine rätselhafte Diebesserie erschüttert Rocky Beach. An den Tatorten ist das Wort CROATOAN in blutigen Buchstaben zu finden. Die drei Fragezeichen ermitteln.

Rezension:
Wer kennt sie nicht, die drei Detektive aus Rocky Beach, Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews.

Jetzt ermitteln sie in ihrer ersten Kurzgeschichte und diese scheint mit einem alten Mythos verbunden zu sein.
Den Begriff Croatoan hat bestimmt auch schon der ein oder andere gehört oder gelesen. Zur Zeit der Besiedlung Amerikas verschwand die Bevölkerung einer ganzen Kolonie spurlos, nur das Wort Croatoan war in einen Baum geritzt. Bis heute konnte dieses Rätsel nicht gelöst werden.
Und jetzt taucht es in Rocky Beach auf. An den Tatorten wurden auch alles leer geräumt. Zunächst will Justus gar nicht ermitteln, als aber ihr alter Erzfeind Skinny bei einer mystischen Ausstellung auftaucht und seltsame Kommentare von sich gibt, ist auch Justus Feuer und Flamme.

Es tauchen wieder einige Nebencharaktere auf, von deinen einer der Bösewicht ist, der alle hinters Licht führt. Auch ich hätte nicht gedacht, dass diese Person für die Diebstähle verantwortlich sei. Das Motiv ist so einfach, verständlich und klar, dass man es anfangs glatt abtut.

Schade war nur, dass es nur oberflächlich um den Begriff Croatoan ging und nur anfangs der historische Hintergrund eine Rolle spielte. Aber man muss auch bedenken, dass es nur 142 Seiten Geschichte waren. Da passt halt nicht alles rein.

Zwischendurch gab uns Albert Hitfield immer wieder Tipps oder deutete auf etwas hin, über das wir nachdenken könnten. Der Text von ihm ist kursiv geschrieben und stets ein Fingerabdruck prangt daneben.

Fazit:
Krimi-Vergnügen in altbekannter Drei ???-Manier. Kurzweiliger Lesespaß.
4 Büchersterne.