Der Glanz der Dunkelheit

Pearson, Mary E.
Der Glanz der Dunkelheit
Englischer Titel: The beauty of darkness (Teil 2)
Köln ; Lübbe, 2018
ISBN 978-3-8466-0060-3
447 S. – 18,- €

Die Chroniken der Verbliebenen (4 Bände):
Bd. 1: Der Kuss der Lüge
Bd. 2: Das Herz des Verräters
Bd. 3: Die Gabe der Auserwählten
Bd. 4: Der Glanz der Dunkelheit

Inhalt:
Die finale Schlacht gegen den Komizar steht bevor. Aber bevor auch nur irgendwer in die Schlacht zieht, muss Lia erst für klare Verhältnisse in ihrem Heimatland sorgen.

Rezension:
Da ist er nun, der finale Band. Wie schon bei Band drei erwähnt, hätte das Splitten des dritten Teils nicht sein müssen. Hier geht es nun nach Band drei reibungslos weiter.
Lia, die in Morrighan angekommen ist, erfüllt die Prophezeihung und enttarnt die Verräter. Es geht Schlag auf Schlag. Sie bekommt Unterstützung von wirklich völlig unerwarteter Seite, spricht sich mit ihrer Mutter aus und führt schlussendlich die Truppen gegen den Komizar in die Schlacht.
Wie eben erwähnt, geht alles rasend schnell voran, dass einem sprichwörtlich keine Zeit zum Atem bleibt.
Die ganzen offenen Fragen werden geklärt, Aussprachen und Kämpfe werden ausgetragen und die Seiten geklärt. Vor allem jetzt zum Ende spürt man am Deutlichsten die ganze Veränderung, die Lia durchgemacht hat.

Um es kurz zu machen und nichts zu verraten: Es war ein gutes, passendes Ende, das immer noch Spielraum für eigene Ideen lässt.
Fazit:
4 1/2 Büchersterne

Advertisements

Die drei Fragezeichen: … und der grüne Kobold; Im Auge des Sturms; Die Legende der Gaukler

Die drei ??? und der grüne Kobold
Sonnleiter, Marco
Stuttgart; Kosmos, 2018
ISBN 978-3-440-14836-6
143 S. – 8,99€
Kurzrezension:
Tante Mathilda und Onkel Titus kommen geschockt mitten in der Nacht nachhause. Eigentlich wollten sie im Hotel Lakshimi übernachten, ein veganes Hotel. Doch ein grüner Kobold versetzte Justus‘ Tante in Panik. Für die drei Fragezeichen tut sich damit ein neuer Fall auf. Was geht im Hotel wirklich vor und wer steckt dahinter? Die drei Detektive checken nicht nur die Pächter des Hotels, dessen Inhaber, sondern auch den Nachbarn, der nicht so gut auf das Hotel zu sprechen ist. Aber ein Blick in die Geschichte des Hotels und dessen Besitzer deckt ein großes Geheimnis auf.

Die drei ??? – Im Auge des Sturms
Erlhoff, Kari
Im Auge des Sturms
Stuttgart; Kosmos, 2018
ISBN 978-3-440-14840-2
142 S. – 8,99 €
Kurzrezension:
Ganz ohne mystische Geschehnisse kommt der nächste Fall daher. Hier ist reine Detektivarbeit gefragt. Peter rettet dem Surfer Matt das Leben, als dieser bei hohem Wellengang vom Brett stürzt und von einem Hai angegriffen wird. Kurz bevor er ohnmächtig wird, teilt er Peter mit, dass er jemanden finden sollen, da diese Person in Gefahr ist. Es stellt sich heraus, dass es sich bei dieser Person um einen Konkurrenten von Peter handelt. Finley ist jedoch alles andere als begeistert, dass ihm einer der ??? ständig hinterherschnüffelt. Gefährlich wird es, als die Gang von Skinny Norris Teil des Ganzen wird und eine weitere Person nicht will, dass Finley redet.
In diesem Fall gehen die drei Fragezeichen voll in ihrer Detektivarbeit auf und nutzen ihren Spürsinn.

Die drei ??? – Die Legende der Gaukler
Dittert, Christoph
Stuttgart, Kosmos, 2018
ISBN 978-3-440-14841-9
144 S. – 8,99 €
Kurzrezension:
In ihren nächsten Fall schlittern die drei Detektive nahezu hinein. Fast schon ohne Chance auf Ablehnung werden sie in eine scheinbare Fehde eines Schaustellers und eines Zirkus‘ hineingezogen, bis sie aber feststellen, dass etwas ganz anderes den Zirkus belastet. Diese ganze Angelegenheit reicht weit in die Geschichte zurück und es wird richtig brenzlig.

Magisterium – Die silberne Maske

Black, Holly
Clare, Cassandra
Die silberne Maske
Engl. Titel: The silver mask
Köln; one, 2018
ISBN 978-3-8466-0059-7
252 S. – 17,- €

Magisterium Reihe:
Bd. 1: Der Weg ins Labyrinth
Bd. 2: Der kupferne Handschuh
Bd. 3: Der Schlüssel aus Bronze
Bd. 4: Die silberne Maske
Bd. 5: The enemy of the death (2018)

Inhalt:
Callum kann kaum um seinen Freund trauern, da wird er schon von den Anhängern des Feindes des Todes entführt. Sie verlangen, dass er Aaron wieder von den Toten zurückholt…

Rezension:
Die Ereignisse im letzten Band haben den Leser erstmal fassungslos zurückgelassen. Aaron, Callums Partner und Gegenstück, ist tot. Ermodet von einem Schulkameraden. Es verläuft alles nicht so gut für Cal und seine Freunde sodass Cal im Gafängnis landet und man ihn für Aarons Mörder hält.
Es ist klar, dass sich nun so gut wie alle gegen ihn stellen, da sie glauben, dass er wirklich der wiedergeborene Constantine Madden ist. Bekannt ist dem Leser ja, dass Madden vor seinem Tod noch seine Seele in Cals Körper transferieren konnte.

Die Anhänger von Madden glauben, dass Cal auch das Wissen von Constantine besitzt, entführen ihn aus dem Gefängnis, stehlen Aarons Leiche und wollen dass Cal ihn wieder zum Leben erweckt.
Am Ende bleibt Cal gar keine andere Wahl, als das zu tun was Master Joseph und die Anhänger Maddens verlangen. Zusammen mit Alex (Aarons Mörder), der nun Aarons Makar-Kräfte besitzt übt er Tote wiederzuerwecken.

In dieser ganzen Zeit wird die Atmosphäre immer düsterer. Ist es richtig, den Tod auszutricksen und um welchen Preis? Ein Krieg zieht heran, Freunde werden gegenüberstehen.

Fazit:
4 Büchersterne

Iron Flowers – Die Rebellinnen

Banghart, Tracy
Die Rebellinnen
Engl. Titel: Grace and fury
Frankfurt am Main ; Fischer Sauerländer, 2018
ISBN 978-3-7373-5542-1
379 S. – 16,99 €

Iron Flowers Dilogie:
Bd. 1: Die Rebellinnen
Bd. 2: ?

Inhalt:
Nomi und Serina sind Schwestern, könnten aber nicht unterschiedlicher sein. Während sich Serina in ihre Rolle einfügt um eine Grace zu werden, kann Nomi ihre rebellische Ader nur selten unterdrücken. Bis am Tag der Auswahl alles anders kommt als geplant…

Rezension:
Auch in Iron Flowers ist die Welt alles andere als gut für das weibliche Geschlecht. Frauen ist auch wie in Erin Beatys Vertrauen und Verrat fast alles verboten. Sie dürfen nicht mal lesen. Wird man erwischt: Kopf ab. Nein nicht so schlimm. Aber die grausamsten Strafen gehen schon in die Richtung.

Von klein auf wurde Serina dahingehend erzogen, damit sie als Grace vom Thronfolger auserwählt wird. Der jetzige Throninhaber hat seinen eigenen kleinen Harem und seine erste Grace hat einen hohen Stellenwert. Es wäre somit eine mehr als große Ehre für die gesamte Familie, wenn Serina als Solche auserwählt wird.
Nun wie vermutet kommt alles anders. Nomi hat ein Geheimnis. Sie kann lesen. Durch dieses Geheimnis gerät Serina in große Gefahr, denn als der Thronfolger Nomit anstatt Serinas auswählt und diese sich dann schützend vor Nomit stellt, wird sie verbannt. Sie gelangt auf eine Insel. Auf dem Berg des Verderbens müssen alle verbannten Frauen um ihr Leben kämpfen, überwacht von den Soldaten des Herrschers.

Von Anfang an erleben wir das Geschehen aus den Sichtweisen von Nomi und Serina. Nachdem die beiden Schwestern getrennt wurden, ist Nomis Part der eher langweiligere, weil hier nicht allzu viel passiert. Man fragt sich alsbald, was aus der aufmüpfigen Nomi geworden ist. Die jetzige Nomi verheddert sich in eine Liebelei zwischen dem Thronfolger und dessen Bruder. Am liebsten würde man sie so oft wie möglich anschreiben, dass sie nicht so blauäugig sein soll.
Serinas Sichtweise ist dahingehend viel spannender. Allein schon, dass sie tagtäglich den Gefahren der Insel ausgesetzt ist. Die Soldaten, die anderen Clans und die Tücken der Insel. Ein falscher Schritt und man ist tot.

Wer die Reihe um Die rote Königin von Victoria Aveyard gelesen hat, dem wird nicht verborgen bleiben, dass es einige Parallelen zwischen den Geschichten vorhanden sind. Die Frage, die sich aufwirft, ist, ob die Autorin auf dieser Spur bleibt oder in Band zwei, der nach dem Cliffhanger durchaus Potenzial hat, ihren eigenen Weg weitergeht.

Fazit:
4 Büchersterne