Weiblich, dynamisch, verpeilt

Guerrero, Agustina
Weiblich, dynamisch, verpeilt
mein Leben und ich
Span. Titel: Diario de una volátil
Berlin ; Insel-Verlag, 2015
ISBN 978-3-458-36099-5
16,- €

Agustina Guerrero ist Grafikdesignerin sowie Illustratorin und hat mit ihrem Blog Diario de una volátil einen Riesenerfolg gefeiert.
In ihrer Graphic Novel schafft sie es absolut treffend Alltagsdinge und Situationen darzustellen, mit denen man sich sofort identifizieren kann. Ob es Unpünktlichkeit von anderen ist oder die ersten Zeichen dass man alt wird oder die ewige Suche nach dem Handy.
Es macht wirklich Spaß sich durch das Buch zu blättern und wissend zu schmunzeln, wenn man sich bei der einen oder anderen Situation wiedererkennt.

Ein weiteres Buch ist bereits auf Spanisch erschienen, möge man hoffen, dass es auch auf Deutsch veröffentlicht wird.
4,5 Büchersterne

Die Witzkiste

Ernest & Rebecca – Die Witzkiste
Franz. Titel: La boîte à blagues
Hamburg ; Tokyopop, 2016

ISBN 978-3-8420-2566-0
46 S. – 9,95 €

Band 6 der Reihe.

Rebecca ist nun wieder gesund und hat sich den Rat ihres Lieblingslehrers zu Herzen genommen und etwas „Dummes“ getan. Sie ist heimlich ins Auto ihres Vaters geklettert und fährt mit ihm Richtung Krankenhaus, wo ihr geliebter Insekten-Opa liegt.

Wie schon in den vorigen Bänden ist die altkluge Rebecca nie um einen Spruch verlegen und zusammen mit der Supermikrobe Ernest trotzt sie jeder Schwierigkeit. Diesmal ist es etwas ganz Ernstes, denn ihr Lieblings-Opa liegt im Krankenkaus. Zu viel Zigaretten und Alkohol. Mithilfe von Ernest will sie ihm helfen und lernt nebenbei wieder neue Leute kennen.

Auch Coralie treffen wir wieder, die gegen den Liebeskummer ankämpft und an der Erfahrung wächst.

Alles in allem hat es wieder viel Spaß gemacht von Rebecca & Ernest zu lesen, auch wenn der Comic viel zu schnell durchgelesen ist.
4 Büchersterne

Alles Käse! (Gregs Tagebuch 11)

Kinney, Jeff
Alles Käse!
Engl. Titel: Double down
Köln; Baumhaus, 2016
ISBN 978-3-8339-3652-4
14,99 € – 217 S.

Gregs Tagebuch:
Bd. 1: Von Idioten umzingelt!
Bd. 2: Gibt’s Probleme?
Bd. 3: Jetzt reicht’s!
Bd. 4: Ich war’s nicht!
Bd. 5: Geht’s noch?
Bd. 6: Keine Panik!
Bd. 7: Dumm gelaufen!
Bd. 8: Echt übel!
Bd. 9: Böse Falle!
Bd. 10: So ein Mist!

Rezension:
Eigentlich könnte man sich fragen, ob Greg nicht mittlerweile fast alles erlebt hat, aber Jeff Kinney fallen immer wieder neue Abenteuer für ihn ein.
Es ist mal wieder das alt bekannte Problem, dass Gregs Mutter ihren Sohn fördern will, etwas Größeres in ihm sieht. Er soll was Kreatives tun, keine Videospiele spielen.
Und tatsächlich. In der Schule sind die Bücher von Reiner Grusel gerade der Trend, aber Rupert bekommt sogar von der Kinderbuch-Version Angst. Halloween steht auch wieder vor der Tür und diesmal sind eine Horde Gänse eingeflogen, die die Bewohner terrorisieren.

Eine Neuerung gibt es zwischen dem Alt-Bekannten doch und zwar das Bestreben seiner Mutter ihre eigene Karriere wieder auf Vordermann zu bringen und so studiert sie jetzt. Aber ihr Wunsch, dass ihre Kinder mehr im Haushalt tun, wird nicht erfüllt.

Fazit:
Greg wie er leibt und lebt, aber die Themen wiederholen sich leider.
3 Büchersterne

Mangas & Comics Mai bis Dezember 2016

Mashima, Hiro:
Fairy Tail+. – Hamburg; Carlsen Manga, 2016
Hintergrundinformationen, Bonus-Manga, Farbseiten und Entstehungsgeschichte einzelner Charaktere.
Fairy Tail Bd. Bd. 43-47. – Hamburg; Carlsen Manga, 2016
Vom Bekanntwerden der neuen Waffe „Antlitz“ bis zur Zerstörung der einen magezerstörenden Waffe. Spannend wie immer.
Fairy Tail Blue Mistral Bd, 1. – Hamburg; Carlsen Manga 2016
Die Geschichte stammt von Hiro Mashima, die Zeichnungen von Rui Watanabe, die sich aber sehr an das Original hält. Erzählt wird von Wendy und Shalulu, die ihrem ersten Auftrag nachgehen.

Shibano, Yuka: Noah! Bd. 1. – Hamburg; Tokyopop, 2016
Noa kann an die Elite-Highschool St. Linère wechseln und gleich als erstes fragt sie ihr Idol Rei, ob sie ihn malen darf. Kleine Romanze mit ernsten Themen.

Toboso, Yana: Black Butler Bd. 20+21. – Hamburg; Carlsen Manga, 2016
Die Auflösung der Geschichte um die Werwölfe und die Grüne Hexe. Unerwartet. Aber gut.

Toriyama, Akira: Dragon Ball SD Bd. 1. – Hamburg; Carlsen Manga, 2016
Der Kult-Manga neu erzählt und komplett in Farbe sowie alle Figuren super deformed. Für Fans ein Muss!

Takano, Ichigo: Orange Bd. 1. – Hamburg; Carlsen Manga, 2016
Die junge Naho erhält plötzlich einen Brief von ihrem Zukunfts-Ich, das sie bestimmte Dinge ändern soll und somit die Geschichte ändern soll. Schön, aber auch nachdenklich stimmend.

Sato, Kentaro: Magical Girl Site Bd. 1. – Hamburg; Tokyopop, 2016
Aya wird von ihren Mitschülern gemobbt und von ihrem Bruder misshandelt. Als es wirklich, wirklich heftig wird, erhält sie von einer Magical Girl Site einen Zauberstab, mit dem sie sich schützen kann. Brutal und nicht ohne Grund mit dem Hinweis „ab 18“ versehen.

Kato, Kazue: Blue Excorcist Bd. 15. – Lausanne; Kazé Manga, 2016
Die neuen Bände um Rin & Co. sind leider immer rar im Laufe eines Jahres, umso mehr genießt man sie. – Die Illuminati wurden besiegt, aber welche Rolle spielte Renzo nun wirklich? Ist er ein Doppelagent, oder auf welcher Seite steht er? Das Vertrauen seiner Freunde ist jedenfalls in seinen Grundfesten zerstört…

Somato: Kuro Bd. 1. – Hamburg; Tokyopop, 2016
Um das Haus der kleinen Coco leben schreckliche Monster, die jeder sehen kann, der in einem bestimmten Alter geimpft wurde. Nur Coco war damals krank und weiß nichts von dieser Gefahr. Ihr Kater Kuro ist jederzeit an ihrer Seite um sie zu beschützen, hütet aber selber ein großes Geheimnis. Der Manga überzeugt durch tolle Zeichnungen und wenig Text. Das Format ist größer angelegt und der Manga enthält einige Farbseiten.

Hibiki, Ai: Dein Verlangen gehört mir Bd. 1. – Hamburg; Tokyopop, 2016
Mahiro nutzt sein Image als Schulschwarm aus. Als sein Vater erneut heiratet, wird die Vorzeigeschülerin Rei seine Stiefschwester, die in der Schule nicht verheimlicht, dass sie ihn nicht ausstehen kann. Aber sobald sie zuhause sind, versucht sie alles, um ihn zu verführen. Platt.

Yu: Home sweet Home – die fünfte Stunde des Krieges Bd. 2. – Hamburg; Tokyopop, 2016
Einige Schüler kommen verletzt zurück, die Erwachsenen scheinen etwas über den mysteriösen Krieg zu wissen, sagen aber nichts. Saku nimmt es immer noch mit, das er nicht ausgewählt werden kann und versucht auf andere Weise nützlich zu sein. Dann taucht da ein sprechendes Kuscheltier auf (*strange!?) und der Cliffhanger am Ende stellt doch einige Fragen auf…

Seta, Haruhi: No Exit – we cannot get out… Bd. 1. – Hamburg; Carlsen Manga, 2016
Yuhi schafft es auf die Eliteschule D.A. Academy, wo angehende Schauspieler unterrichtet werden und nur Stars hervorgehen. Aber als sich die Tore der Schule schließen, muss Yuhi feststellen, dass das Grauen gerade erst beginnt. In der ersten Stunde steht Improvisation auf dem Plan und die Lehrerin will ihre Schüler töten. Hat mich an einigen Stellen an Kaori Yuki erinnert.

Ernest & Rebecca Bd. 5: Schule der Dummheiten. – Hamburg; Popcom, 2016
Die altkluge Rebecca ist wieder gesund und kann zurück in die Schule. Sie hat einen total tollen Lehrer, dem wirklich etwas am Unterrichten liegt. Aber Ernest bleibt Rebecca erhalten und gemeinsam müssen sie gegen einen fiesen Zombie-Virus kämpfen.