Mangas Januar bis Juni 2017

Ishikawa, Emi: Scary Lessons Bd. 19
Wie immer gruselig gute Unterhaltung

Dragon Ball SD Bd. 1
Die Geschichte von Son Goku, Bulma & Co. komplett neu erzählt und in Farbe sowie alle in kleinen SD-Formaten.

Ernest & Rebecca Bd. 7: Rettet Herrn Rebaud!
Rebecca kann nicht akzeptieren, dass Herr Rebaud nicht mehr in ihrer Klassen unterrichten darf. Stattdessen ist da diese doofe neue Lehrerin. DFa muss sie was unternehmen! Super süß und lustig.

Takano, Ichigo: Orange Bd. 2
Naho versucht noch immer auf Anraten ihres zukünftigen Ichs dafür zu sorgen, dass Kakeru nicht stirbt. Nachdenklich.

Anoh, Ei: One Piece Party Bd. 1
Ich bin aus dem One-Piece-Alter definitiv raus….. War nicht meins.

Fairy Tail Blue Mistral Bd. 2
Wendy landet in einer Geistervilla und muss herausfinden, warum sie keine Magie anwenden kann.

Somato: Kuro Bd. 2+3
Kuro wird immer gefährlicher und saugt sogar von Coco Lebensenergie ab. Mit Band drei endet die Geschichte, aber vorher wird noch alles aufgelöst.

Matsuura, Daruma: Kasane Bd. 1
Kasane ist sehr hässlich und leidet darunter. Als sie den Lippenstift ihrer Mutter  schafft sie es eine Schönheit zu werden, doch dadurch erkennt sie auch, wie ihre Mutter eine erfolgreiche Schauspielerin geworden ist. Meiner Meinung nach hat der/die Mangaka es sehr übertrieben mit der Hässlichkeit der Hauptperson.

Inoue, Junya: La vie en doll Bd. 1
Kasumi erhält einen Ring und einen Spiegel von ihrem verschollenen Vater. Schaut sie in den Spiegel verändert sich ihre Persönlichkeit. Hat was von Madoka Magica.

Sherlock; 1: Ein Fall von Pink
Die erste Folge der BBC-Serie als Graphic Novel. Von den Zeichnungen her ist Sherlock recht gut getroffen, lediglich Watson sieht etwas jungenhaft aus.

Mashima, Hiro : Fairy Tail Bd. 47
Grandios, wie immer.

Yu: Home sweet home Bd. 3
Wir erhalten wieder mehr Infos über den Feind und trotzdem bleibt es mysteriös.

Hiramoto, Akira: Prison School Bd. 1-3
Totaler Mist. Die ganze Geschichte basiert auf der Unterdrückung und Erniedrigung einer Minderheit. In diesem Falle fünf männlichen Jugendlichen, die an eine Mädchenschule geschickt werden. Nachdem sie gespannt haben, werden sie hart bestraft.

Kusanagi, Mizuho: Yona – Prinzessin der Morgendämmerung Bd. 1+2
Yona muss mit ansehen wie ihr geliebter Cousin ihren Vater tötet. Zusammen mit Hak kann sie fliehen. Hat Potenzial.

Hino, Matsuri: Shuriken & Faltenrock Bd. 1
Mikage ist eine Ninja und lebt sehr gerne bei ihrem Herrn. Doch als dieser stirbt, bricht eine Welt für sie zusammen. Gewöhnungsbedürftig.

Advertisements

Weiblich, dynamisch, verpeilt

Guerrero, Agustina
Weiblich, dynamisch, verpeilt
mein Leben und ich
Span. Titel: Diario de una volátil
Berlin ; Insel-Verlag, 2015
ISBN 978-3-458-36099-5
16,- €

Agustina Guerrero ist Grafikdesignerin sowie Illustratorin und hat mit ihrem Blog Diario de una volátil einen Riesenerfolg gefeiert.
In ihrer Graphic Novel schafft sie es absolut treffend Alltagsdinge und Situationen darzustellen, mit denen man sich sofort identifizieren kann. Ob es Unpünktlichkeit von anderen ist oder die ersten Zeichen dass man alt wird oder die ewige Suche nach dem Handy.
Es macht wirklich Spaß sich durch das Buch zu blättern und wissend zu schmunzeln, wenn man sich bei der einen oder anderen Situation wiedererkennt.

Ein weiteres Buch ist bereits auf Spanisch erschienen, möge man hoffen, dass es auch auf Deutsch veröffentlicht wird.
4,5 Büchersterne

Die Witzkiste

Ernest & Rebecca – Die Witzkiste
Franz. Titel: La boîte à blagues
Hamburg ; Tokyopop, 2016

ISBN 978-3-8420-2566-0
46 S. – 9,95 €

Band 6 der Reihe.

Rebecca ist nun wieder gesund und hat sich den Rat ihres Lieblingslehrers zu Herzen genommen und etwas „Dummes“ getan. Sie ist heimlich ins Auto ihres Vaters geklettert und fährt mit ihm Richtung Krankenhaus, wo ihr geliebter Insekten-Opa liegt.

Wie schon in den vorigen Bänden ist die altkluge Rebecca nie um einen Spruch verlegen und zusammen mit der Supermikrobe Ernest trotzt sie jeder Schwierigkeit. Diesmal ist es etwas ganz Ernstes, denn ihr Lieblings-Opa liegt im Krankenkaus. Zu viel Zigaretten und Alkohol. Mithilfe von Ernest will sie ihm helfen und lernt nebenbei wieder neue Leute kennen.

Auch Coralie treffen wir wieder, die gegen den Liebeskummer ankämpft und an der Erfahrung wächst.

Alles in allem hat es wieder viel Spaß gemacht von Rebecca & Ernest zu lesen, auch wenn der Comic viel zu schnell durchgelesen ist.
4 Büchersterne

Alles Käse! (Gregs Tagebuch 11)

Kinney, Jeff
Alles Käse!
Engl. Titel: Double down
Köln; Baumhaus, 2016
ISBN 978-3-8339-3652-4
14,99 € – 217 S.

Gregs Tagebuch:
Bd. 1: Von Idioten umzingelt!
Bd. 2: Gibt’s Probleme?
Bd. 3: Jetzt reicht’s!
Bd. 4: Ich war’s nicht!
Bd. 5: Geht’s noch?
Bd. 6: Keine Panik!
Bd. 7: Dumm gelaufen!
Bd. 8: Echt übel!
Bd. 9: Böse Falle!
Bd. 10: So ein Mist!

Rezension:
Eigentlich könnte man sich fragen, ob Greg nicht mittlerweile fast alles erlebt hat, aber Jeff Kinney fallen immer wieder neue Abenteuer für ihn ein.
Es ist mal wieder das alt bekannte Problem, dass Gregs Mutter ihren Sohn fördern will, etwas Größeres in ihm sieht. Er soll was Kreatives tun, keine Videospiele spielen.
Und tatsächlich. In der Schule sind die Bücher von Reiner Grusel gerade der Trend, aber Rupert bekommt sogar von der Kinderbuch-Version Angst. Halloween steht auch wieder vor der Tür und diesmal sind eine Horde Gänse eingeflogen, die die Bewohner terrorisieren.

Eine Neuerung gibt es zwischen dem Alt-Bekannten doch und zwar das Bestreben seiner Mutter ihre eigene Karriere wieder auf Vordermann zu bringen und so studiert sie jetzt. Aber ihr Wunsch, dass ihre Kinder mehr im Haushalt tun, wird nicht erfüllt.

Fazit:
Greg wie er leibt und lebt, aber die Themen wiederholen sich leider.
3 Büchersterne