Magisterium; 2

Black Holly
Clare, Cassandra
Der kupferne Handschuh
Engl. Titel: The copper gauntlet
Köln ; one, 2015
ISBN 978-3-8466-0017-7
303 S. – 16,99 €

Magisterium Reihe:
Bd. 1: Der Weg ins Labyrinth
Bd. 2: The copper gauntlet (engl. Titel erscheint im September 2015)
Bd. 3 -5: Titel noch nicht bekannt

Inhalt:
Callum ist durch die erste Pforte geschritten und dadurch kann niemand ihm seine magischen Fähigkeiten nehmen. Aber wie geht er mit der Wahrheit über sich um und warum scheint sein Vater mit dem Feind in Kontakt zu stehen?

Rezension:
So, Achtung! Ich muss hier etwas spoilern.

.

.

Im ersten Band erfuhr Callum, dass bei dem Eismassaker dem seine Mutter zum Opfer fiel, die Seele des Feindes Constantine, oder auch als der Feind des Todes bekannt, in Callums Körper geschlüpft ist und dass aus diesem Grund die letzten Worte seiner Mutter waren: Tötet das Kind.
Eine schreckliche Nachricht für einen Jungen, zumal er dies niemandem anvertrauen kann. Sein bester Freund ist neben Tamara der neue Makar Aaron und eigentlich aufgrund dieser Erkenntnis, sein Feind. Zudem muss Callum feststellen, dass sein Vater anscheinend mit dem Feind unter einer Decke steckt. Ein Relikt, der kupferne Handschuh „Alkahest“ soll aus dem Magisterium gestohlen werden, da er die Macht hat alles aufzulösen, vorausgesetzt, er kommt vorher mit dem Herz eines Chaosbesessenen in Kontakt. So wäre es auch möglich den Makar zu töten.

Callum flieht mit seinem chaosbesessenen Wolf Mordo von zuhause und auch in der Schule will er nichts mehr von seinem Vater wissen.

Im Laufe dieses Bandes wird nicht nur das Vater-Sohn-Verhältnis auf eine harte Probe gestellt, ebenso steht es um die Freundschaft mit Tamara und Aaron. Callum sieht sich auch immer wieder im Konflikt mit der Seele von Constantine die in ihm sein soll. Oftmals hinterfragt er seine Gedanken und Taten, ob das Böse aus ihm spricht.
Selbst das Magisterium müssen wir hinterfragen, da die Kinder während ihrer Rettungsmission von einem sehr starken Elemtarier angegriffen, der im Magisterium unter Verschluss war. Nach und nach stellt sich ebenso heraus, dass die Feinde es nicht auf den Makar abgesehen haben und zwangsläufig muss Call irgendwie mir der Wahrheit herausrücken.

Die bei ersten Band anfänglichen Ähnlichkeiten mit der Harry-Potter-Reihe schwächen immer mehr ab und wiederum ist das Ende höchst interessant.

Fazit:
Callum Hunt, der die Seele des Feindes in sich tragen soll, hadert sehr mit sich und stellt alle Beziehungen in Frage. Eine interessante Wendung am Ende macht Hunger auf den nächsten Band.
4 Büchersterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s