Der Erwählte (Selection; 3)

Cass, Kiera
Der Erwählte
Engl. Titel: The one
Frankfurt am Main ; Sauerländer, 2015
ISBN 978-3-7373-6498-0
382 S.  – 16,99 €

Selection-Reihe:
Bd. 1: Selection
Bd. 2: Die Elite
Bd. 3: Der Erwählte
Bd. 4: Die Kronprinzessin
Zusatzband: Selection Stories – Liebe oder Pflicht
Eigentlich war die Reihe als Trilogie angekündigt, aber die Geschichte geht weiter.

Inhalt:
Das Casting steuert seinem Ende entgegen und der Prinz muss sich zwischen den vier verbleibenen Kandidatinnen entscheiden. Zur selben Zeit versucht der König alles, um Maxon und America auseinanderzubringen…

Rezension:
Eine Warnung gleich zu Beginn: Wer dieses Buch noch nicht gelesen hat, sollte unter keinen Umständen den Inhalt des vierten Bandes lesen, denn dadurch erfahrt ihr auch das Ende des dritten Bandes. Mir ist es bei der englischen Ausgabe passiert und im Grunde hätte ich diesen Band nicht lesen brauchen, da ich von vorneherein wusste, wen der Prinz wählen würde und so fehlte leider das eine Körnchen Spannung.

America, Celeste, Elise und Kriss sind die letzten vier Mädchen im Casting um den Prinzen. Zum Ende des zweiten Bandes hat America im TV gefordert das Kastensystem aufzulösen, was beim König zu einem Ausraster führte. Sie ist somit unbeliebter denn je. Und dennoch weiß sie immer sicherer, dass sie die Frau an Maxons Seite sein will.

Alles in allem wird in diesem Band, der eigentlich das Ende einer Trilogie sein sollte, wirklich alles zum Schluss gebracht. Die Dreierbeziehung America, Aspen und Maxon wird endlich aufgelöst, das Liebeswirrwarr aufgetüdelt und die Konkurrenz unter den vier Castingteilnehmerinnen beendet. Der Krieg mit den Nord- und Südrebellen erreicht seinen Höhepunkt und Maxon bezieht klar Stellung.

Es war richtig spannend und an vielen Stellen wirklich überraschend. Neue Personen steigen in die Geschichte in und viele werden sie auch wieder verlassen. Ich möchte gar nicht viel verraten, aber das Ende ist einfach nur erschreckend und so plötzlich. An einer Stelle musste ich allerdings denken, dass sich die Autorin es sich etwas leicht gemacht hat als sie die Geschichte eines Nebencharakters radikal beendet hat.

Fazit:
Der dritte Band der Selection-Reihe endet spektakulär und ebenso erschreckend. Auf dem Weg dorthin liest man sich durch vielerei Liebeswirrwar und ebenso vielen Überraschungen. Man bleibt buchstäblich am Buch kleben, um zu wissen wie’s weitergeht.
Das Buch kann als Abschluss gesehen werden, auch wenn es einen vierten Band geben wird. Dieser wird aber eine ganze Weile später spielen.
5 Büchersterne. Monatshighlight Mai

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s