Leaving Paradise

Elkeles, Simone
Leaving Paradise
Engl. Titel: Leaving paradise
München ; cbt, 2013
ISBN 978-3-570-30793-9
333 S. – 8,99 €
(cbt; 30793)

Paradise-Reihe:
Bd. 1: Leaving Paradise
Bd. 2: Back to Paradise

Inhalt:
Caleb wird aus dem Jugendgefängnis entlassen und kehrt in seine Heimatstadt Paradise zurück. Dort trifft er nicht nur auf Maggie, die er betrunken angefahren hatte, sondern auch auf große Familienprobleme.

Rezension:
In ihrer zweibändigen Reihe erzählt uns Simone Elkeles von Caleb, der aus dem Jugendgefängnis entlassen wurde, nachdem er seine Strafe abgesessen hat. Er wurde verurteilt, da er betrunken Auto gefahren ist und seine Nachbarin angefahren hat. Maggie hat seitdem Schwierigkeiten mit ihrem Bein und arbeitet noch immer daran, das Laufen zu lernen.
Nun kehren beide zur gleichen Zeit wieder zurück in die Schule. Für beide hat sich einiges geändert. Als Außenseiter werden sie zum Spielball ihrer Mitschüler, Lehrer, Freunde und Familien.
Besonders Calebs Familie hat sich stark verändert. Während sein Vater stillschweigend das tut, was seine Frau möchte, ist diese stets darauf bedacht, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Nach außen eine heile und perfekte Familie spielend. Wobei Calebs Zwillingsschwester sich seit dem Vorfall extrem verändert hat. (Leider war mir der Grund vorher schon durch eine Rezension bekannt….) Es brodelt und irgendwann wird alles mal ausbrechen.

Maggie und Caleb, die sich nie begegnen wollten, kommen sich dennoch näher. Grund hierfür ist nicht unbedingt, dass sie Nachbarn sind, sondern eher die Tatsache in Form von Mrs Reynolds. Diese gibt Maggie einen Job, damit diese ihren Auslandsaufenhalt bezahlen kann und Caleb arbeitet für sie im Rahmen seines Bewährungsprogramms.
Und wie es nun mal so ist, kommen beide sich näher. Schön schnulzig, aber nicht zu schmalzig.

Die Probleme existieren aber weiterhin, in Form von Calebs Eingliederungscoach, seiner Exfreundin Kendra und den pubertären Möchtegernhalbstarken aus der Schule. Bei Maggie ist das Problem eher sie selber, da sie sich zu sehr zurückhält und sich nichts zutraut.

Autorin:
Simone Elkeles hat Psychologie studiert und lebt in der Nähe von Chicago. Durch ihre „Du oder das ganze Leben“-Trilogie wurde sie zum „Illinois author of the year“ gewält. Eine weitere Trilogie ist die „Sommerflirt“-Trilogie um Amy und Avi.

Fazit:
Der Auftakt der zweibändigen Paradise-Reihe ist ein klassischer Schmöker mit Liebesschnulzen-Alarm zum Weglesen. Genau das, was man zwischen den Dystopie-Weltuntergangs-Dramen mal braucht.
4 Büchersterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s