Department 19 – Die Mission

Hill,Will
Die Mission
Engl. Titel: Department 19
Köln ; Lübbe, 2012
ISBN 978-3-8387-1988-7
419 S., 9,99 €

Department 19 Reihe:
Bd. 1: Die Mission
Bd. 2: Die Wiederkehr
Bd. 3: Das Gefecht (Juli 2014)

Inhalt:
Jamies Welt gelangt gehörig ins Schlingern, als sein Vater stirbt, seine Mutter entführt wird und er sich auf der Flucht vor Vampiren befindet. Ein großer Schrank namens Frankenstein nimmt ihn unter seine Fittiche und zeigt ihm die Welt des Department 19.

Rezension:
Mit Die Mission habe ich mein erstes e-book durchgelesen. Zu Anfang ist es schon eine Umstellung, da ich auch „nur“ einen Kobo Mini habe, was allerdings durchaus ausreichend ist. Er soll mir nur auf Bahnfahrten o.ä. das Lesevergnügen bereitstellen.
Der Einstieg ins Buch fiel mir leider nicht so leicht, das erste Drittel lief für mich eher etwas zäh. Jamie muss feststellen, dass das Bild seines Vaters absolut brüchig ist und scheinbar soll er sogar seiner Organisation geschadet haben. Hinzu kommt, dass plötzlich eine Vampirin hinter Jamie her ist, doch beide landen dann im Department 19, einer Geheimorganisation des Britischen Geheimdienstes.

Ab hier wird es dann allmählich interessanter. Jamie wird in Bezug auf seinen Vater aufgeklärt, wird erwachsener und trainiert Kampftechniken um gegen Vampire anzutreten. Dabei stellt sich heraus, dass er ein wahres Naturtalent ist.
Sein Ziel ist es fortan einen der ältesten Vampire der Welt, Alexandru, zu finden und auszulöschen, da er seine Mutter entführte.

Die Hauptgeschichte wird ab und an unterbrochen, durch Ereignisse aus früheren Zeitpunkten. Van Helsing und John Carpenter begeben sich auf Vampirjagd. Anfangs nicht so interessant, doch später sind die Ereignisse durchaus für Jamie & Co. wichtig.

Nachdem Jamie immer selbstbewusster wird, nimmt auch das Tempo der Geschichte rasant zu. Es wird immer spannender und spannender sowie oftmals auch sehr blutig, wenn die Vampire grausam ihre Opfer abschlachten.
Aber gerade diese Action ist es, die W. Hill wunderbar beschreiben kann und es nahezu wie ein Film vor dem eigenen Auge abläuft. Man will den E-reader nicht aus den Hände legen und liest Seite um Seite, immer aufs Äußerste gespannt was als Nächstes passiert.

Fazit:
Anfangs schwächelnd, entwickelte sich eine actionreiche spannende Vampirgeschichte, in der diese endlich mal wieder das absolut Böse sind. Nachdem die Geschichte ins Rollen kam, kann man einfach nicht aufhören zu lesen.
4,5 Büchersterne

Advertisements

2 Kommentare zu “Department 19 – Die Mission

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s