Mangas im Mai

Toboso, Yana : Black Butler Bd. 14+15. – Hamburg ; Carlsen, 2014
Ciel und Sebastian sind immer noch auf dem Schiff und schließen den Fall mit den Untoten ab. Endete spektakulär und erinnerte an den Untergang der Titanic. Im Folgeband muss Ciel zur Schule gehen, auf ein nobles Internat, denn ein Verwandter der Königin meldet sich nicht mehr bei seiner Familie.
Ich habe irgendwie die römischen Zahlen durcheinander gebracht und den 15 vor’m 14 Band gelesen und wunderte mich nur. Da war doch noch ein offener Fall?! Schadete dem Verständnis nicht im Geringsten, lediglich die Ostergeschichte im 14. Band war langweilig…

Sakurada, Hina : Sense & Sensibility (Einzelband). – Köln ; Egmont Manga & Anime, 2014
Liebeshickhack in drei Geschichten. Lediglich die letzte gefiel mir besser, aber auch nur von der Handlung her, die Zeichnungen waren einfach grottig. Kann man nicht anders sagen. Die Gesichter sind so verzerrt, dass ich ständig das Gefühl hatte einen Psychopathen vor mir zu haben. Die Mädels hat die Mangaka ja gut hinbekommen, aber das „Männerzeichnen“ muss sie nochmal üben. Jeder hatte in etwa den gleichen seltsamen Blick drauf.

Ame & Yuki : die Wolfskinder Bd. 3 von 3. – Hamburg ; Tokyopop, 2014
Der Abschlussband der Trilogie  zum gleichnamigen Anime. Das Besondere ist die Tatsache, dass der Manga ohne viel Worte auskommt, aber so viel mitzuteilen hat und so viele Gefühel vermittelt. Hat mir sehr gut gefallen und ich bin sehr gespannt auf den Anime.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s