Eve & Caleb; 3

Cary, Anna
Kein Garten Eden
Engl. Titel: Rise
Bindlach ; Loewe, 2014
(Loewe; 7105)
ISBN 978-3-7855-7105-7
297 S. – 8,95 €

Eve & Caleb-Trilogie:
Bd. 1: Wo Licht war
Bd. 2: In der gelobten Stadt
Bd. 3: Kein Garten Eden

Inhalt:
Eve ist im Palast gefangen und muss Charles heiraten. Sie vermisst Caleb sehr und bemerkt bald, dass sie schwanger ist. Derweil planen die Rebellen die Goldene Stadt zu stürzen…

Rezension:
Am Ende des zweiten Bandes mussten wir miterleben, wie Eve erfährt, dass Calebs Schusswunde tödlich war. Reginald der Palastsprecher ist ein Mann der Rebellen und sie soll ihre Rolle als Prinzessin weiterspielen, damit sie ihren Vater, den König töten kann.

Dies ist auch der grobe Verlauf. Eves Ziel ist der Tod ihres Vaters, das sie nicht loslässt.
Das Buch selber besteht zum größten Teil aus der unmittelbaren Handlung. Eve ist ununterbrochen unterwegs, schürt ihre Pläne. Auch wenn der Roman aus ihrer Sicht geschrieben ist, hatte ich nicht das Gefühl, viel von ihrer Gedankenwelt mitzuerleben.
Ein Ereignis folgt dem anderen. Erst der vermeintliche Tod Calebs, das Outing von Moss (Reginald), die Schwangerschaft usw. Wir wechseln immer wieder die Szene, sind im Palast dann vor den Toten der Stadt und wieder zurück.

Zwei Charaktere lernen wir dennoch ein wenig besser kennen. Clara und Beatrice begleiten Eve auf dem Weg aus der Stadt und ich muss sagen Clara hat sich in meinen Augen sehr gewandelt. Ich hätte ihr nicht zugetraut, dass sie einfach so mit Eve flüchtet.

Ebenso wie Requiem von Lauren Oliver endet auch diese Trilogie relativ offen. Anders ist aber, dass man relativ zufrieden das Buch zuklappt auch wenn’s es für meinen Geschmack etwas zu früh endet.

EDIT: Eins muss ich noch sagen: Miss Carey hat teilweise gar keinen Skrupel mit ihren Charakteren. Wie schon in den Vorbänden sterben die Menschen an einigen Stellen wie die Fliegen, plötzlich und unerwartet.
Auch im letzten Band an einer Stelle, in der alle mal für einen Moment ihr Leben genießen, wird die Situation urplötzlich dramatisch ernst und als Leser kann man gar nicht so schnell begreifen, dass eine lieb gewonnene Person einfach nicht mehr da ist.

Die Autorin:
Anna Carey studierte Literatur und Kreatives Schreiben, arbeitete als Lektorin für Kinder- und Jugendbücher und verfasste mit Wo Licht war ihren ersten Jugenroman.

Fazit:
Die schwangere Eve kämpft für ihr kleines Glück und setzt mehr als einmal ihr Leben auf’s Spiel. Es ist ein akzeptables Ende für die Reihe, auch wenn’s zu früh endet.
4 Büchersterne

Advertisements

2 Kommentare zu “Eve & Caleb; 3

  1. Liebe Bücherphilosophin,
    ich werde bald Band 3 beginnen und bin nach deiner Rezension schon sehr gespannt, wie es mit Caleb und Eve weitergehen wird. 😉
    Au revoir!
    Mia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s