Duell der Dimensionen (Skulduggery Pleasant; 7)

Landy, Derek
Duell der Dimensionen
Engl. Titel: Kingdom of the wicked
Bindlach ; Loewe, 2013
ISBN 978-3-7855-7452-2
589 S. – 18,95 €

Skulduggery Pleasant Reihe:
Bd. 1: Der Gentlemen mit der Feuerhand
Bd. 2: Das Groteskerium kehrt zurück
Bd. 3: Die Diablerie bittet zum Sterben
Bd. 4: Sabotage im Sanktuarium
Bd. 5: Rebellion der Restanten
Bd. 6: Passage der Totenbeschwörer
Bd. 7: Duell der Dimensionen
Bd. 8: Last stand of dead man

Bd. 9: ?

Inhalt:
Plötzlich haben normal Sterbliche magische Kräfte. Wie kann das sein? Skulduggery und Walküre ermitteln nicht nur in diesem Fall, sondern sind auch dem Kräftemessen der Sanktuarien ausgesetzt. Sollten sie es nicht schaffen das Problem zu lösen, wollen die anderen Sanktuarien die Führung über das irische übernehmen.

Rezension:
Gleich zu Beginn der Geschichte hatte ich ein paar Probleme mit dem „Warm-werden“, was nur an den sooooooo vielen verschiedenen Charakteren lag. Da sind nicht nur die Hauptfiguren Skulduggery Pleasant (Lord Vile) und Walküre Unruh (Stephanie Edgley bzw. Darquise), sondern auch noch Grässlich, China, Erskin, Madam Misty, Walküres Familie (Mama, Papa, Schwester, Cousine, Tante, …), Sanguin, Tanith und die ganzen Bösen sowie Melovent, Serpine oder Nadir und das Spiegelbild, das mittlerweile kein Spiegelbild mehr ist, da es viel zu lange aktiv war.
So und wenn man sich der ganzen Beziehungen und Hintergründe der Charaktere bewusst ist, kann man sich ganz auf die Geschichte einlassen.

Und diese ist mal wieder spektakulär. Die Rettung der Welt steht mal wieder auf dem Plan. Der Gegner ist der Zauberer Argeddion, der dummerweise seinen wahren Namen kennt. Dieses Wissen macht ihn zu einem äußerst gefährlichen Gegner. Durch Darquise wissen wir ja schon was es heißt, wenn ein Zauberer seinen wahren Namen kennt. Scheinbar ist Argeddion sicher verschlossen, doch er kommuniziert mit den ganz normalen Menschen und „schenkt“ ihnen Magie.
Das führt dazu das einige Menschen besonders schnell lernen und eine ungeheuere Macht aufbauen sowie diese für ihre eigennützigen Zwecke verwenden.
An dieser Stelle muss gesagt werden, dass sich die Skulduggery-Reihe immer mehr davon entfernt ein Kinderbuch zu sein, wenn wir es überhaupt als solches bezeichnen können.
Nicht nur dass die Handlung äußerst komplex ist, die Charaktere wachsen an ihren Aufgaben, entwickeln sich weiter, so ist es auch mit der Reihe. Als ob sie mit dem Leser älter wird. Es bleibt durchaus an vielen Stellen lustig, aber der Ernst wird immer stärker. Menschen und Zauberer sterben, auch Charaktere von denen wir es nicht erwartet hätten. Es ist nur ein Atemhauch und das Leben ist ausgelöscht.
Des Weiteren geht Landy immer öfter in blutige Details auf. Da werden Charaktere in der Mitte durchgeschnitten oder verlieren ihren Kopf.

Und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Der achte Band ist bereits auf Englisch erschienen und vermag wieder eine atemstockende Geschichte mit sich zu bringen, soweit man den ersten Rezensionen trauen darf.
Ich bin sehr auf Walküres weitere Entwicklungen gespannt, denn sie kämpft immer noch mit Darquise. Wird sie die mächtige Zauberin die sie sein kann, anerkennen, oder gewinnt der böse Teil in ihr die Oberhand? Tja und das Spiegelbild. Ich wusste, dass so etwas kommen wird und bin ebenso gespannt, was dieses Ding weiter treiben wird. Ah, dieser Hass auf dieses blöde Spiegelbild. 😉

Der Autor:
Derek Landy lebt in der Nähe von Dublin, wo seine Skulduggery-Pleasant-Reihe spielt. Bevor er mit dem Skelett-Detektiv seine erste Kinder- und Jugendbuch-Reihe startete, hat er Drehbücher für Horrorfilme geschrieben.
Die Reihe Skulduggery Pleasant soll lt. Landy neun Bände umfassen, auf deutsch sind bisher sieben erschienen. Band acht ist auf Englisch bereits erschienen.

Fazit:
Der Anfang ist etwas zäh und man benötigt etwas Zeit, um sich wieder vor Augen zu führen, welche Charaktere in der Skulkduggery Reihe so alles vorkommen. Von da an überschlagen sich aber die Ereignisse und als Leser grübelt man fleißig mit, wie die ganzen Geschehnisse ineinander passen sollen. Dass sie das so nahtlos tun ist ein grandioses Talent des Autors und die Spannung steigt nicht nur dramatisch an, sie bleibt es sogar bis zum erschreckenden Ende.
4 Büchersterne

Advertisements

Ein Kommentar zu “Duell der Dimensionen (Skulduggery Pleasant; 7)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s