Gesetz der Rache

Simmons, Kristen
Gesetz der Rache
Engl. Titel: Breaking point
München ; ivi, 2013
ISBN 978-3-492-70305-5
445 S. – 16,99 €

Die Trilogie:
Bd. 1: Artikel 5
Bd. 2: Gesetz der Rache
Bd. 3: Three (Februar 2014 auf Englisch)

Inhalt:
Offiziell für tot erklärt, schließen sich Ember und Chase dem Widerstand an. Doch dann erschießt ein Heckenschütze zahlreiche Soldaten und schon bald wird Ember als Verdächtige angeprangert.

Rezension:
Während Band eins mich noch sehr fesselte, hängt Band zwei diesen Erwartungen ziemlich hinterher.
Ember und Chase haben sich dem Widerstand angeschlossen und gleichzeitig wurden sie für tot erklärt. Im Unterschlupf des Widerstandes allerdings sind nicht alle begeistert von den beiden Neuankömmlingen.
Vor allem als Embers Foto von der Moralmiliz in Verbindung mit dem Sniper, der in letzter Zeit sehr viele Soldaten tötete, ausgehängt wird.

Grundsätzlich muss ich sagen, dass die Geschichte ein Hin und Her war. Ember und Chase sind immer unterwegs. Zunächst im Widerstand, dann in der Zeltstadt, dann wieder im Widerstand. Auf der Flucht und anschließend wieder im Auto auf dem Weg zu einem anderen Widerstand usw.
Dabei schienen sie ein Ziel klar vor Augen zu haben, nur lag dieses Ziel für mich SEHR weit abseits. Ihr oberstes Ziel soll es sein, Rebecca zu retten. Rebecca die von Soldaten überwältigt wurde, als sie und ihr Freund Sean Ember bei der Flucht halfen. Leider verkommt dieses doch wichtige Ziel eher zur Nebensächlichkeit. In etwa: Achja wir wollten da noch jemanden befreien, wer war das denn gleich noch………?

Ember, die nun so viel auf ihrer Liste hat, bekommt noch eins oben drauf und zwar ihren ärgsten Feind. Den Soldaten Tucker Morris, der nun wirklich alles schwor um sie zu erledigen. Plötzlich steht er im Widerstand und soll auf ihrer Seite stehen. Dass das nicht glaubwürdig ist, mag jedem klar sein. Und ich kann es mir nicht vorstellen, nach dem ganzen Hass aus Band eins, auch wenn er jetzt durchgehend immer den Loyalen spielte. Irgendwas kommt noch!

Der oben erwähnte Sniper ist SEHR leicht zu erkennen. Sogar so leicht, dass ich mir einredete „Nein, so leicht würde die Autorin das nicht machen. Das ist doch nur eine Ablenkung!“ Nein, ist es nicht. Nach den ersten Hinweisen, hatte man seine Schlussfolgerungen und im Buch wurden diese dann auch bestätigt. Schade,  zu einfach.

Die Autorin:
Kristen Simmons arbeitet als Physiotherapeutin mit Traumapatienten und Missbrauchsopfern. Mit Artikel 5 wurde ihr Debutroman veröffentlicht.

Fazit:
Gesetz der Rache ist leider ein schwächelnder Nachfolger von Artikel 5. Die Dystopie lahmt vor sich hin und springt von einem Ort zum nächsten. Das Ende allerdings mündet in einem Cliffhanger.
3 Büchersterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s