Partials; 1

Wells, Dan
Aufbruch
Engl. Titel: Partials
München ; iVi, 2013
ISBN 978-3-492-70277-5
507 S. – 16,99 €

Partials-Trilogie:
Bd. 1: Aufbruch
Bd. 2: Fragments (bereits auf Engl. erschienen)
Bd. 3: Ruins (noch kein Termin bekannt)

Inhalt:
Die Menschheit stirbt aus. Gegen das Virus RM gibt es kein Heilmittel und jedes Baby stirbt nach kurzer Zeit. Kira will das nicht einsehen, da ihre Schwester schwanger ist und bricht in das Feindesgebiet der Partials auf, um dort nach einem Heilmittel zu suchen…

Rezension:
Eine weitere Dystopie auf dem Buchmarkt, mag man zunächst denken, doch der erste Partialsband ist anders.
Wir starten gleich in einer Endzeitstimmung. Für den Isolationskrieg gegen China wurden die Partials erschaffen. Sie sind nahezu wie Menschen, nur viel stärker und besitzen Selbstheilungskräfte. Die USA stärkten so ihre Macht, aber nach dem Krieg waren die Partials nicht mehr gewollt. So begehrten sie gegen ihren Schöpfer auf und in dem Verlauf wurde auch das RM-Virus freigelassen.
Dieses Virus tötete in kurzer Zeit Millionen von Menschen. Und nicht nur das, seitdem stirbt jedes Baby kurze Zeit nach seiner Geburt.
Wir befinden uns heute 11 Jahre später, die damaligen Kinder sind nun mittlerweile Teenager und junge Erwachsene. Die für uns normale Familienkonstellation gibt es nicht mehr. Leibliche Geschwister sind so etwas wie eine Anomalie.

Die Hauptperson ist Kira Walker, 16 Jahre alt und Praktikantin auf der Neugeborenenstation des Krankenhauses. Sie erlebt tagtäglich wie Kinder sterben und als dann auch ihre „Schwester“ schwanger wird, setzt sie alles, wirklich alles, daran um sie und das Kind zu retten.
So kommt es, dass sie einen Partials aus feindlichem Gebiet entführt und an ihm experimentiert. Doch Samm, wie sich der Partial nennt, erzählt nach anfänglichem Misstrauen von seiner Welt und was die Partials wirklich wollen.

Die Gesellschaft in der die Protagonisten leben, beruht auf Unterdrückung und Bevormundung. Die Wissenschaftler beharren darauf, dass irgendwann ein Kind geboren wird, dass immun gegen das Virus ist und aus diesem Grunde sollen alle Frauen so viele KInder wie möglich bekommen. Hieraus ergibt sich das Zukunftsgesetz, das besagt, dass alle Frauen ab 18 schwanger werden müssen. Stelle sich das mal einer vor! Wer nicht schwanger wird, wird verhaftet. Man hat folgende Wahl: entweder man wird auf „normale“ Weise schwanger oder man bekommt sie auf künstlichen Wege.
Alkohol währen der Schwangerschaft ist auf Strafe verboten, wer es doch tut, wird  verhaftet, landet erst im Kerker und wird danach vollständig überwacht bis das Baby da ist.
Das macht vielleicht deutlich in welcher Welt die Menschen leben.

Dan Wells schafft es den Spannungsbogen genau in den richtigen Momenten anzuheben. Wir lernen die Situation erstmal kennen, bewegen uns in der Stadt und dann zack die Hiobsbotschaft, Madison, Kiras Schwester, ist schwanger. Kira sucht verzweifelt nach einem Heilmittel, riskiert ihr Leben und zack kommt sie hinter die Machenschaften ihrer netten Regierung.
Die typischen Inhalte einer Dystopie und dennoch spannend bis zum Schluss.

Der Autor:
Dan Wells ist überzeugter Mormone, studierte Englisch in Utah und war Redakteur beim Science-Fiction-Magazin „The Leading Edge“. Vor seiner Partials-Reihe schrieb er bereits erfolgreich Thriller.

Fazit:
Endzeitstimmung kurz vor dem Untergang der Menschheit. Wie soll es nur weitergehen? Dystopie mit starkem „Will-weiterlesen“-Potenzial. Leider bleibt mir die Hauptperson etwas fremd, was vielleicht auch damit zu tun hat, was sie am Ende herausfindet.
4,5 Büchersterne

Advertisements

2 Kommentare zu “Partials; 1

    • Ich habe es zunächst etwas liegen gelassen, weil ich mir unschlüssig war, ob’s mir gefallen würde. Dan Wells schreibt ja sonst Thriller und das ist nicht so mein Genre.

      Kira ist schon klasse und gefallen hat mir, dass man zum Ende des Buches auch schon erfährt, was mit ihr los ist und kann schon mal weiterdenken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s