Engelslicht

Kate, Lauren
Engelslicht
Engl. Titel: Rapture
München ; cbt, 2013
ISBN 978-3-570-16080-0
411 S. – 17,99 €

Luce & Daniel Reihe:
Bd. 1: Engelsnacht
Bd. 2: Engelsmorgen
Bd. 3: Engelsflammen
Bd. 4: Engelslicht (Abschlussband)

Die vorigen drei Bände müssen unbedingt vorher gelesen werden, da man dem Inhalt sonst nicht mal ansatzweise folgen kann.

Inhalt:
Luzifer versucht den Sturz der Engel wieder stattfinden zu lassen und genau das müssen Luce, Daniel & Co innerhalb von neun Tagen verhindern.

Rezension:
Nun ist er da, der Abschlussband, der alle offenen Fragen zu Luce, Daniel und ihrer bisher verfluchten Liebesbeziehung klären wird. Bisher war es so, dass Luce immer dann in Flammen aufging, wenn sie sich ihrer übersinnlichen Liebe zu Daniel bewusst wurde. Jetzt sind ihre Lebensumstände anders, sie ist eine freie Seele, gehört keiner Religion an und kann wirklich frei wählen. Jetzt ist der Zeitpunkt, in dem sie alles herausfinden kann.
Nur braucht sie dafür sehr lange. Zudem mischt Luzifer, der Morgenstern, kräftig mit. Zum Ende des dritten Bandes wandelte sich Bill in Luzifer (was allen klar war….) und ließ den Engelssturz wieder stattfinden.
Der eigentliche Sturz ereignete sich vor Millionen Jahren. Damals wendete sich Luzifer gegen Gott und einige Engel ebenso. Sie fielen auf die Erde hinab und man kennt sie als die Gefallenen Engel.

Um den Sturz aufzuhalten, müssen Luce und Daniel sowie ihre Freunde drei Reliquien finden und auf den Berg Sinai bringen, um den genauen Ort des Sturzes zu finden. Eigentlich dachte ich, Luce macht mehr Anstalten ihre Herkunft und Hintergründe der übersinnlichen Beziehung mit Daniel zu erschließen. Aber sie suchen erstmal nach den Reliquien, was mich etwas an Harry Potter erinnerte, der im letzten Band die Horkruxe finden musste.

Diese Suche zieht sich über mehrere Orte und bis zum letzten Drittel des Buches. Sie ist eingerahmt von zahlreichen Verlusten und vielen Kämpfen. Interessant, aber doch ist man stets dazu verleitet die Zeilen zu überfliegen.
Und irgendwie ging mir diese übersinnliche Liebe der beiden Protagonisten so was auf den Keks. In den unmöglichsten Momenten küssen sie sich, oder sind sich ihrer Liebe bewusst.

Wieder mal fiel es mir schwer, in die Geschichte hineinzufinden. Kein Rückblick auf die Ereignisse der vorigen Bände, man wurde gleich wieder ins Geschehen geschmissen. Daher fehlten mir auch die vielen Verbindungen, wer nochmal welcher Engel war, wer ein gefallender war und wer ist. Dämon oder Engel, es waren schlussendlich nur noch Namen für mich.

Durch zwei geschickt plazierte Andeutungen ahnt man schon sehr schnell, wer Luce wirklich ist.

Die Autorin:
Lauren Kate wuchs in Dellas auf, arbeitete in einem New Yorker Verlag und studierte dann Creative Wrting in Kalifornien. Die Engel-Reihe um Luce und Daniel ist ihr Debüt.

Fazit:
Langatmiger Abschluss der Engelssaga, leider das ganze Potenzial in Geknutsche ertränkt.
3 Büchersterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s