Artikel 5

Simmons, Kristen
Artikel 5
Engl. Titel: Article 5
München ; Ivi, 2013
ISBN 978-3-492-70286-7
429 S. – 16,99 €

Trilogie:
Bd. 1: Artikel 5
Bd. 2: Gesetz der Rache (Oktober 2013)
Bd. 3: Three (Februar 2014 auf Englisch)

Inhalt:
Nach einem schrecklichen Krieg untersteht das ganze Land den 5 Artikeln der Amerikanischen Kirche. Wer von diesen Regeln abweicht, wird hart bestraft. Eines Tages wird Embers Mutter verhaftet, weil sie gegen Artikel 5 verstoßen hat. Sie lebt nicht mit Embers Vater zusammen und so wird Ember auch nicht als vollwertiger Staatsbürger anerkannt. Um ihre Mutter zu retten, braucht sie die Hilfe von Chase, ihrer Jugendliebe, doch dieser ist ein Soldat…

Rezension:
Kristen Simmons Dystopie führt uns in eine schreckliche Zukunft. Nach einem heftigen Krieg, befindet sich das ganze Land im Umbruch. Ember kennt noch den Krieg und die anschließende Einführung der Moralstatuten. Diese entsprechen einer extrem frauenfeindlichen Natur und dazu verkommt das Land zu einer Diktatur.
So gibt es eine einzige offizielle Religion, Literatur und Medien sind grundsätzlich verboten und ihr Besitz strengstens untersagt. Eine Familie gilt nur als „vollständig“, wenn sie aus Mann, Frau und mindestens einem Kind besteht. Zudem wurden die traditionellen Geschlechterrollen wieder eingeführt. Die Frau muss untertänigst ihrem Mann dienen. Und Artikel 5 schließlich besagt, dass ein Kind nur dann ein vollwertiger Staatsbürger ist, wenn seine Eltern verheiratet sind. So wird Ember plötzlich Regierungseigentum, da ihre Mutter mit ihr allein lebt.
Ganz plötzlich tauchen Soldaten auf, verhaften Lori und bringen Ember in eine Resozialisierungsanstalt.

Diese Anstalt und deren Vorsteherin, Ms Bock, haben mich sehr an den Film „Die unbarmherzigen Schwestern“ erinnert. Wer nicht spurt, wird hart, sehr hart bestraft. Prügel und Misshandlungen sind Gang und Gebe. Ms Bock gibt sogar zu, dass sie die Regeln im Haus macht und sie sich nicht um etwas anderes schert. Man kann nur erahnen, was den Mädchen alles in der sogenannten Hütte passiert, wenn ein grausamer Soldat die Befehle von Ms Bock ausführt…

Ember, die ganz schnell erwachsen wird, teilt sich ihr Zimmer mit Rebecca, einer studentischen Hilfskraft, die es wahrhaftig gut spielt, dass sie alles hier super toll findet. Doch auch sie spielt nur eine Rolle, um die grausame Zeit zu überstehen. Heimlich ist sie in den Soldaten Sean verliebt.
Gerade die Nebenfiguren entwickeln sich still und heimlich zu bedrohlichen Charakteren, die die Pläne und auch die Leben von Ember und Chase bedrohen.

Chase war vor seinem Einzug als Soldat Embers Freund. Die Zeit, in der er sie verließ, war sehr hart für Ember und jetzt, wo er wieder da ist, erleben wir immer wieder Rückblenden aus ihrer früheren Zeit. Chase zu verstehen war nicht immer leicht. Denn zunächst ist er der Soldat, der bei der Verhaftung von Mutter und Tochter dabei war. Dann ist er derjenige, der Ember befreit und langsam kommen seine Gefühle zum Vorschein.

Es ist schon krass, wie viel Inhalt die Autorin in die Seiten packt. Ereignis folgt Ereignis und sie ist nicht zimperlich mit ihren Figuren. Die grausame Welt des Krieges und einer Diktatur zeigt sie schonungslos.

Spoiler, für einen Teil, den man vorhersehen kann: (Bitte markieren, wer mag)
Wer zwischen den Zeilen liest, weiß sehr schnell ganz genau, warum Chase nichts Genaueres über den Aufenthalt der Mutter sagt. Hier spekuliert man schnell in die richtige Richtung. ….. Jedes Mal dachte ich: „Sie ist bestimmt tot….“

Cover:
Das Cover passt leider gar nicht richtig zum Inhalt. Ember hat nicht nur eine andere Augenfarbe, die Person auf dem Cover könnte meiner Ansicht nach auch ein Junge sein. Zudem erscheint sie mir viel zu jung.

Die Autorin:
Kristen Simmons lebt in Florida und hat Psychologie sowie Sozialarbeit studiert. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit als Psychotherapeutin mit Traumapatienten und Missbrauchsopfern, ist sie Jazzercise-Lehrerin. Artikel 5 ist ihr erster Roman.

Fazit:
Eine brutale Dystopie mit überraschenden Wendungen. Die Autorin verlangt ihren Figuren Unmenschliches ab und lässt sie grausame Dinge durchleben. Gleichzeitg ist der Roman ungemein spannend.
Ich vergebe 4,5 Büchersterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s