Cassia & Ky; 3 – Die Ankunft

Cassia & Ky; 3Condie, Ally
Die Ankunft
Engl.Titel: Reached
Frankfurt am Main ; FJB
ISBN 978-3-8414-2151-7
599 S. – 16,99 €

Cassia & Ky Trilogie:
Bd. 1: Die Auswahl
Bd. 2: Die Flucht
Bd. 3: Die Ankunft

Inhalt:
Cassia, Indie und Ky haben sich der Erhebung angeschlossen und werden unterschiedlichen Einheiten zugeordnet. Xander arbeitet undercover als Funktionär und Arzt für die Gesellschaft. Doch als eine Seuche die Bewohner heimsucht und unkontrollierbar wird, müssen Cassia, Ky und Xander alles geben, um ein Heilmittel zu finden…

Rezension:
Da ist er also, der Abschlussband der Cassia & Ky-Trilogie. Mit welchen Erwartungen soll man an solch ein Buch gehen? Am besten mit möglichst wenigen, denn dieser Band entwickelt sich in eine ganz andere Richtung.

Während im ersten Band die Gesellschaft an sich beleuchtet wurde und Cassia nach und nach am System zweifelt, ist sie im zweiten Band in den Äußeren Provinzen, versucht ihre große Liebe Ky zu finden und schließt sich der Erhebung an.
Folgerichtig müsste jetzt der Umbruch stattfinden. Die Erhebung stürzt die Gesellschaft und es ensteht eine neue Ära.

Nun so einfach ist das nicht.
Zunächst wird Cassia wieder zurück zur Gesellschaft geschickt und übt einen normalen Job als Sortiererin aus. Zusammen mit Xander spielen sie das perfekt gepaarte Paar. Xander liebt Cassia und hofft, dass ihre Gefühle für Ky schwächer werden und sie sich in ihn verliebt.
Hier hätte ich gern mehr Konflikte gehabt.

Ky und Indie bleiben bei Erhebung und sind als Piloten unterwegs. Cassia und Ky können nur durch die Archivisten Kontakt halten, da diese mit Artefakten und Gedichten handeln. So können sich beide gegenseitig Botschaften schicken. Indie ist in Ky verliebt, zeigt ihm das auch, aber auch hier fehlt das Konfliktpotenzial.

Das Buch ist in  fünf Abschnitte unterteilt und jeweils aus der Sicht der drei Hauptcharaktere Cassia, Ky und Xander erfahren wir was geschieht. Die Handlung beginnt ganz langsam, wir erfahren wo alle drei sind und was sie machen. Mit jedem Kapitel kommen wir dann der Seuche entgegen. Die Erhebung, die schon vor Jahren begann die Babys gegen die Seuche der Gesellschaft zu immunisieren, lässt nun die Seuche ausbrechen. Erst sind ein paar erkrankt, dann immer mehr.
Die Erhebung tritt dann als große Retterin in Erscheinung indem sie mit ihren großen Flugschiffen das Heilmittel einfliegen lässt.
So weit so gut, doch es kommt alles anders, denn nun mutiert das Virus der Seuche und fast alle Menschen sind dem Tode geweiht.
Von da an zählt jede Minute und ausgerechnet Cassia, Ky und Xander werden vom Steuermann persönlich in die Äußeren Provinzen gebracht, um dort ein Heilmittel zu finden.

Dadurch dass wir durch drei Perspektiven stets auf dem Laufenden blieben, fehlte es mir aber irgendwie an der Spannung. Vieles war vorhersehbar und die ganzen Erklärungen über das Verhalten von Viren teilweise einfach zu viel. Klar soll man verstehen, wie der Virus voranschreitet, aber nicht so kompliziert und ausführlich.

Eine gute Sache war die Auflösung, wie Cassias und Kys Daten gepaart wurden und die kleinen Handlungsstränge, die im zweiten Band etwas vernachlässigt wurde, wie z.B. die Geschichte von Cassias Großeltern oder Kys Familie.
Allerdings bleibt am Ende doch eine offene Sache. Und zwar Anderland. Das lasse ich hier einfach mal so stehen, damit ich nicht zu viel aus der Geschichte verrate.

Das Cover bleibt dem Stil der Reihe treu und zeigt die Entwicklung. Zunächst in der Glaskugel gefangen, bricht die Protagonistin aus und schlussendlich befreit sie sich daraus.

Edit, 20.3.13: Ein für mich negativer Punkt sind die Rechtschreibfehler. Ich bin nun mal jemand, dem so was sofort auffällt und manche Dinge gehen gar nicht.
S. 47: anstatt „nicke“ steht „nicken“
S. 48: begankeigen, wie ich schon berichet habe
S. 136: Bbeilau

Die Autorin:
Ally Condie unterrichtete nach ihrem Studium Englische Literatur in New York. Mittlerweile widmet sie sich ganz dem Schreiben. Mit ihren Kindern und ihrem Mann lebt sie in Salt Lake City.

Fazit:
Trotz der schwachen Spannung und teilweise komplizierten Erklärungen ein Pageturner und zufriedenstellender Abschluss der Cassia & Ky Trilogie.
Ich vergebe 4 Büchersterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s