Neva

Neva Grant, Sara
Neva
Engl. Titel: Dark parties
München ; PAN-Verl., 2011
ISBN 978-3-426-28346-6
348 S. – 16,99 €

Inhalt:
Neva lebt mit ihrer Familie unter einer riesigen Energiekuppel. Niemand darf hinein oder raus. Neva wehrt sich gegen das Eingesperrtsein und findet Erschreckendes heraus.

Rezension:
Gleich zu Beginn des Buches sind wir mittendrin. Neva, ihre Freundin Sanna und einige andere haben sich zu einer Party im Dunklen getroffen. Doch was sie den anderen dann im Dunklen mitteilen ist etwas ganz anderes. Sie wollen sich die ganzen Regeln und Gesetze nicht länger gefallen lassen und etwas unternehmen.
Zunächst glaubte ich, dass ich etwas verpasst habe, da viele Informationen gestreut wurden, ohne näher auf den Hintergund einzugehen. Aber im Laufe der Zeit legte sich dies wieder.

Die Welt in der Neva lebt, liegt irgendwo in den USA. Irgendwann entschieden sich einige Leute, einen Großteil des Landes unter einer riesigen Energiekuppel, der Protektosphäre, einzuschließen. Sie taten dies natürlich aus einem guten Grund. Der Verfall der Menschheit. Doch mit der Zeit lernt Neva, dass etwas mehr dahinter stecken muss. Stetig verschwimmt die Erinnerung der Menschen an das „Davor“ und durch diverse Änderungen in den Geschichtsbüchern meinen die Menschen wirklich, dass es außerhalb ihrer Kuppel kein Leben mehr gibt.

Zudem verschwinden immer wieder Leute, wie Nevas Großmutter. Sind sie tot? Wo sind sie? Kaum, dass ein Mensch weg ist, wird nicht mehr über ihn geredet. Er hat nie existiert. Für Neva unverständlich.

Neva an sich war für mich nicht von Anfang an das rebellische Mädchen, für das ich sie halten sollte. Irgendwie passte die Rolle der Aufsässigen nicht ganz zur ihr, denn ihre Freundin Sanna posaunte ihre negative Meinung über die Protektosphäre stärker hinaus. Doch im Laufe des Buches wächst Neva, erkennt die Schwachstellen der achso tollen Welt unter der Kuppel und muss aber gleichzeitig aufpassen, dass sie selber nicht verschwindet.

Die Liebe fehlt auch in dieser Dystopie nicht völlig, auch wenn sie nicht so maßgeblich an der Geschichte beteiligt ist. Heiraten und Kinder kriegen liegt für jeden in der Zukunft, unumgänglich, denn Verhütung gibt es in einer abgeschotteten Welt nicht. Ebenso wenig wie neue Kleidung oder eine große Auswahl an Nahrungsmitteln. Da aber viele Mädchen und Frauen sich gegen Kinder entscheiden, schrumpft die Menscheit unter der Kuppel. Die Leute werden aus den entlegendeten Gebieten in die Städte gezwunden, damit man sie besser unter Kontrolle halten kann.
Neva ist mit Ethan zusammen, der sich seit seiner Verhaftung sehr geändert hat, überwacht wird und Neva unbedingt heiraten will. Er kann sich das vorgeschriebene Leben gut vorstellen. Nur Neva sträubt sich dagegen. Nicht nur, da sie gegen die Regierung ist, zu der auch ihr Vater gehört, sondern auch weil sie Gefühle für jemanden anderes hat. Braydon, der eigentlich Sannas Freund ist.
Hier kommen auch einige Freundschaftsstreitigkeiten daher, durch die Neva aber einem sehr großen und unfassbarem Geheimnis der Regeirung auf die Schliche kommt und ihre Freundin nicht ganz vor retten kann.

Das spannende Ende beginnt ca. im letzten Drittel. Die geplante Flucht, die Befreiung Sannas und dann das ungeheure Geheimnis sowie die Vertrauensbrüche von zwei Menschen, die ihr am Herzen liegen. Die Ereignisse überschlagen sich und das Ende ist in gewisser Weise nicht genügend. Es bleibt offen.
Einerseits kann man zwar die Fäden für sich weiterspinnen, aber andererseits ist da schon die Frage: Kommt ein weiterer Band? Einer der klären wird, ob Neva es wirklich nach draußen schafft, ob sie ihre Großmutter findet und was mit der Protektosphäre und Nevas Familie geschieht.

Die Autorin:
Sara Grant studierte Journalistik und Psychologie. Mit ihrem Mann zog sie aus den USA nach London und arbeitet dort bei einer Literaturagentur.

Fazit:
Eine Welt unter einer Kuppel. Die Faszination dieser neuen Welt schlägt schnell um und zeigt die dunklen Schattenseiten einer völligen Isolation. Die Hauptperson Neva überzeugte mich nicht ganz.
Ich vergebe 3 1/2 Büchersterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s