Shadow Falls Camp 1

Shadow Falls Camp 1 Hunter, C. C. (wirklicher Name: Christie Craig)
Geboren um Mitternacht
Engl. Orig.-Titel: Born at midnight
Shadow Falls Camp; 1
ISBN 978-3-8414-2127-2
503 S. – 14,99 €

Shadow Falls Camp Reihe:
Bd. 1: Geboren um Mitternacht
Bd. 2: Erwacht im Morgengrauen
Bd. 3: Taken at dusk
Bd. 4: Whispers at moonrise
Bd. 5: Chosen at nightfall

Inhalt:
Bei der 16-jährigen Kylie läuft derzeit einiges aus dem Ruder. Ihre Eltern wollen sich scheiden lassen, ihre geliebte Oma ist gestorben, Kylie sieht immer wieder einen toten Soldaten und dann muss sie in ein Sommercamp. Doch das Shadow Falls Camp entpuppt sich als Ferienlager für Übernatürliche und Kylie soll eine von ihnen sein…

Rezension:
Mit über 500 Seiten war dieses Buch einfach viel zu lang. Viele viele Seiten hätten eingespart werden können, wäre der Inhalt entsprechend gekürzt worden. Teilweise liest man sich durch vieles Geblabber, was sehr stark zum Überlesen verleitet.
Erzählt wird von einem allwissenden Erzähler, der mir aber viel zu sehr nur auf Kylie fixiert war. Klar, sie ist die Hauptperson, aber es gibt noch fünf weitere wichtige Charaktere, sonst wären diese nicht in den Innenklappen des Buches abgedruckt.
Sehr oft wird unterstrichen, dass Kylie es gar nicht so einfach hat. Tote Oma, Eltern die sich scheiden lassen, Geistererscheinungen und ein Sommercamp. Schon nach der zweiten Erwähnung ist man sich als Leser durch aus im Klaren, dass sie einiges zu verarbeiten hat. Anstatt nun immer wieder darauf einzugehen, hätte ich mir mehr Infos über die Oma gewünscht, oder weitere Erscheinungen des Geist-Soldaten.
Auf dem Buchrücken wird erwähnt, dass das Camp bedroht wird. Doch diese Bedrohung läuft nur ganz am Rand ab. Ganz still und leise. Viel mehr ist Kylie mit sich beschäftigt, wegen der oben genannten Probleme. Als dann der vermeintliche „Bösewicht“ etwas stärker in den Vordergrund tritt (nach meinem Gefühl, sprach die Person zum ersten Mal etwas mehr), erkennt der Leser diesen sofort. Es ist so eindeutig, dass es fast schon wieder schade ist. Ein bisschen mehr rätseln, hätte ich mir schon gewünscht.

Neben Kylies Probleme gibt es auch noch diverse Liebesprobleme. Im Camp versucht sie ihren Ex Trey zu vergessen, der nur mit ihr ins Bett wollte, jetzt aber so tut, als ob er sie unheimlich vermissen würde. Dummerweise besucht er das Sommercamp wenige Kilometer neben Shadow Falls. Im Camp gibt es die Fee, nein Halbfee, Derek, der Trey sehr ähnlich sieht und sich in Kylie verliebt. Dann wäre da noch Lucas, der Werwolf. Natürlich düster, muskulös, mysteriös und zufällig Kylies Nachbar aus Kindheitstagen. Und wie soll es anderes sein, fühlt sie sich zu beiden hingezogen. Kennen wir irgendwie schon aus House of Night…..
Aber laut Buchrücken ist das Buch  „für alle Fans von House of Night“.

Das Cover ziert ein Sticker „Die besten Serien der Welt“, den im Grunde fast alle Bücher, zumindest was die Fantasy/Mystrey/Dystopie-Genre angeht, vom FJB-Verlag zieren.
Der Hintergrund glänzt metallisch, was aber leider zu einigen Problemen beim Lesen des Buchrückens führt. Bei ungünstigem Lichteinfall glänzt es so stark, dass es blendet und da die Schrift rot ist, hilft das noch weniger.

Das große Manko dieses Buches ist seine Bindung. 500 Seiten kartoniert. Spätestens in der Mitte des Buches bricht der Buchrücken und wer seine Bücher ausgiebig liest, könnte den Umschlag in der Hand halten, wenn der Kleber sich löst. Hier hätte man für die 14,99 € ein gebundenes Buch erwarten können.

Die Autorin:
C. C. Hunter ist das Pseudonym der Autorin Christie Craig, die vor der Shadow Falls Reihe schon einige nicht fantastische Romane verfasst hat. Allerdings sind diese bislang nur auf Englisch erhältlich.
Mit der Shadow Falls Camp Reihe schreibt sie zum ersten Mal für ein jüngeres Publikum. Sie liebt in Springs, Texas in den USA.

Fazit:
Viel zu viele Seiten mit wenig Inhalt. Etwas weniger Blabla und der Nachfolger könnte noch von mir gelesen werden.
Ich vergebe 3 Büchersterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s