Aus dunkler Gnade

Aus dunkler GnadeMarr, Melissa
Aus dunkler Gnade
Engl. Orig.-Titel: Darkest mercy
Hamburg ; Carlsen, 2012
ISBN 978-3-551-58263-8
332 S. – 17,90 €

Sommerlicht-Serie / Elfen-Serie (abgeschlossen):
Bd. 1: Gegen das Sommerlicht
Bd. 2: Gegen die Finsternis
Bd. 3: Für alle Ewigkeit
Bd. 4: Zwischen Licht und Schatten
Bd. 5: Aus dunkler Gnade

Inhalt:
Der Sommerkönig ist verschwunden, der König der Finsternis geschwächt, der Hof des Lichtes in der Elfenwelt eingeschlossen, die Sommerkönigin nicht im Vollbegriff ihrer Kräfte und die Winterkönigin kämpft mit ihren Gefühlen. Bananach, die Elfe der Zwietracht nutzt diese Chance und will einen Krieg anzetteln. Der Todeself und seine Schwester sind schon eingetroffen…

Rezension:
Im Abschlussband werden alle Handlungsstrände der vorigen Bände vereint. Keenans und Ash‘ Probleme müssen geklärt werden, damit der Hof stark werden kann. Niall, der König der Finsternis muss über einen großen Verlust hinwegkommen, doch scheint verrückt zu werden. Donia, die Königin des Winterhofes scheint durch ihre Liebe zu Keenan geschwächt zu sein und Sorcha die Königin des Lichts verliert an Kraft und wird im Elfenreich eingeschlossen.
So wird der finale Kampf gegen die Elfe der Zwietracht, Bananach, in der Menschenwelt gekämpft.

Eine Zusammenfassung der vorigen Bände wäre am Anfang äußerst hilfreich gewesen, denn mir fiel es doch teilweise sehr schwer, mich wieder in die umfangreiche Geschichte einzufinden. Im letzten Band ging es um Devlin, der mir hier kaum begegnet ist. Was war nochmal mit Leslie, Tish und Ani? Viele Charaktere waren mir „heruntergefallen“, ich konnte mich nicht an sie erinnern und doch war ihre Geschichte wichtig für den Verkauf der Handlung.

Die ganze Zeit lief alles auf einen Krieg hinaus, den die Rabenelfe Bananach will. Dieser „Krieg“ brach erst dann richtig in einem Kampf aus, als das letzte Drittel des Buches erreicht wurde. Und wirklich viel Kampf bekam man auch nicht mit. Wenn es schon so ein massiver Kampf war, in dem alle Könige der verschiedenen Höfe gebraucht wurden, warum ging alles so schnell?

Das Cover reiht sich nahtlos in die Reihe ein. Wieder ein Gesicht. Auf der Rückseite des Buches ist diesmal zusätzlich noch ein männliches Gesicht zu sehen. Da ich mich nicht mehr so genau an das Aussehen der Charaktere erinnere, kann ich auch nicht mit Gewissheit sagen, wer es sein könnte. Vielleicht Keenan und Donia.

Die Autorin:
Melissa Marr hat Literatur studiert und unterrichtet. Sie liebt nicht nur Tattoos, sondern auch Veränderungen und so lebt ihre Familie immer an anderen Orten. Die Elfen-Serie wurde ein internationaler Erfolg und gewann bereits mehrere Preise.

Fazit:
Schwacher Einstieg durch fehlende Zusammenfassung der vorigen Ereignisse. Danach steigerte sich die Handlung bis zu ihrem krönenden Abschluss.
Ich vergebe 4 Büchersterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s