Snow White & the Huntsman

Snow White and the HuntsmanBlake, Lily
Snow White & the Huntsman
Engl. Orig.-Titel:    „
basierend auf dem gleichnamigen Film
München ; cbt, 2012
ISBN 978-3-570-16250-7
285 S. – 14,99 €

Inhalt:
Die böse Königin Ravenna will Snow White töten, um dadurch ewige Schönheit und Jugend zu erhalten. Doch das Schneewittchen zeigt Kampfgeist und will ihre Stiefmutter mithilfe des Jägers Eric besiegen.

Rezension:
Relativ zeitgleich zum Film mit Kristen Stewart, Chris Hemsworth und Charlize Theron erschien der Roman. Im Gegensatz zu Red Riding Hood hat dieses Buch ein Ende und ist abgeschlossen.
Da ich den Film (noch) nicht gesehen habe, beziehe ich mich nur auf die Geschichte des Buches!

Das Buch an sich ist kartoniert und die Kapitel sind durch Wappen auf jeweils einer eigenen Seite hervorgehoben. Es gibt keine Bilder aus dem Film, mit Ausnahme des Covers, das Kristen Stewart ziert.

Die Geschichte von Schneewittchen ist uns allen ja sicherlich bekannt. Snow White & the Huntsman weicht hier an einigen Stellen von der Geschichte ab, aber der Hauptstrang bleibt gleich: Böse Königin will ewige Schönheit und Jugend, aber ein Mädchen ist schöner als sie und so schickt sie einen Jäger aus, um sie zu töten. Er bringt es nicht über’s Herz, sodass die Königin selber ran muss. Doch zum Ende stirbt die Königin selber.

Ravenna ist die böse Königin, die voller Hass und Rachegelüsten den verwitweten König heiratete und ihn tötete. Sie übernahm das Schloss und sperrte Snow White in ein Verlies. Schon damals fragte sie sich, warum sie das tat.
Heute lässt sie durch ihren Bruder Mädchen entführen, denen sie die Lebensenergie raubt, damit sie und ihr Bruder nicht nur unverwundbar, sondern auch jung und schön bleiben.
Snow White schmachtet nahezu 10 Jahre im Verlies, bis sie eine Gelegenheit zur Flucht findet und mit dem Jäger Eric durch einen Schattenwald flieht.

Im Grunde bleiben alle Figuren relativ blass. Da wir sie alle eh schon durch das Märchen kennen, wissen wir wie sie ticken und was sie antreibt. Hier wird einfach durch ein paar Anmerkungen weiteres erwähnt. Zum Beispiel, dass die Frau des Jägers durch die Soldaten der Königin starb und man weiß, dass er immer noch leidet.
Snow White soll ein mutiges Mädchen sein, aber irgendwie weiß ich das nur, durch die Vorschau des Films oder aber durch den Klappentext. So heißt es auch, dass der Jäger ihr das Kämpfen zeigt. Aber bis auf eine Szene, in der er ihr zeigt, wie sie ein Messer nutzen kann, lernt sie nicht viel von ihm.

Generell muss ich sagen, dass das Buch ruck zuck durchgelesen war. Der Schreibstil ist sehr leicht und so habe ich knapp 1 ½ Stunden dafür gebraucht. Ich war sehr überrascht, wie schnell das ging, wobei die Seiten normal ausgefüllt waren und nicht viel Platz frei gelassen wurde.

Abwertend für mich ist der Preis. Es ist wieder ein Taschenbuch, für das ich bei anderen Titeln 9,99 € bezahlen würde. Hier hat der Verlag ordentlich an der Preisschraube gedreht. Klar, stecken da sicher noch die ein oder anderen Lizenzgründe für das Bild dahinter, aber dennoch. 14,99 € sind zu viel!
Wenn ich mir nun mal das neue Label IVI von Egmont anschaue, dann bekomme ich ein !gebundenes! Buch, wie z.B. Starters für 15,99 €, also nur einen Euro mehr. Dies war für mich auch der ausschlaggebende Punkt, das Buch Snow White & the Huntsman nicht zu kaufen. Stattdessen habe ich es aus der Bibliothek ausgeliehen.

Fazit:
Nette Neuinterpretation des Märchen-Klassikers Schneewittchen. Zwar blasse Charaktere, aber ein Pageturner.
Ich vergebe 3 1/2 Büchersterne.

Advertisements

2 Kommentare zu “Snow White & the Huntsman

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s