Mangas im Mai

Mangas im MaiAlles neu macht der Mai. So heißt das bekannte Sprichwort. Und ganz spontan dachte ich mir, den „Mangas im ….“-Post mal aufzuhübschen. Ab nun mit Foto. 😉

Toboso, Yana : Black Butler Bd. 11. – Hamburg ; Carlsen, 2012
Der Mörder überführt, einem Schriftsteller aus der Schreibblockade befreit und nun tritt die mysteriöse Aurora-Gesellschaft zu Tage. Der Grusel steigert sich von Band zu Band. Zombies? Oder wirklich eine wissenschaftliche Errungenschaft?
Die Wartezeit auf Bd. 12 ist leider wieder so lang. 😦

Bibliotheca Mystica Bd. 1. – Köln ; Egmont Manga & Anime, 2012
Mysteriöse Bücher fordern ihren Besitern einen Tribut ab. Zu Anfang eine scheinbar normale Mystery-Geschichte, doch dann fließt ordentlich Blut und seltsame Monstergestalten treten zu Tage. Ich bin mir unschlüssig, ob ich weiterlese, obwohl gerade vom Charakterdesign das Mädchen Dalian mit dem schweren Schloss um den Hals sehr interessant und süß ist.

Toma, Rei & Takuyo : Glanz der Sterne (One-Shot). – Hamburg ; Carlsen, 2012
Kurzgeschichten vom Erwachsenwerden und der ersten Liebe. Irgendwie haben mir die Zeichnungen nicht so gefallen. Gerade einige Charaktere sahen so seltsam aus. Die Münder zu groß und zu nah am Rande des Gesichts.

Minami, Kanaan : 3, 2, 1 … Liebe! Bd. 13. – Hamburg ; Tokyopop, 2012
Tsubaki ist zusammengebrochen, weil sie sich zu viel zumutete. Ihre Mutter mischt sich sehr stark ein und so gibt es eine Beziehungspause. Ich weiß nicht, wie stark sich japanische Eltern wirklich in das Leben ihrer Kinder einmischen, aber der Druck, der auf unseren Hauptcharakter hier ausgeübt wird, ist sehr heftig.

Takeuchi, Naoko : Pretty Guardian Sailor Moon Bd. 8. – Köln ; Egmont Manga & Anime, 2012
Pharao 90 wurde besiegt und Chibiusa (ätzend…. „Small Lady“ -.-) will nach Hause. Doch da ist schon Nehelenia samt Amazonenquartett aufgetaucht und blockiert den Weg.
Das einzige was mir nicht so gefiel, waren die Zeichnungen von Pharao 90. Sah irgendwie hingekrickelt aus.

Tomori, Miyoshi : Akuma to love song Bd. 2. – Lausanne : Kaze Manga, 2012
Und schwupps, ist schon Band 2 erschienen. Mobbing ist in Mangas auch ein sehr beliebtes Thema, wobei es hier sehr weit geht. Selbst der Klassenlehrer und seine Kollegen sind beteiligt. Sogar als Maria verletzt wird, ist es ihre eigene Schuld. Puh, wo soll das nur hinführen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s