Das Buch der Schatten;3

Das Buch der Schatten;3Tiernan, Cate
Bluthexe
(Das Buch der Schatten; 3)
Engl. Orig.-Titel: Blood witch <dt.>
München ; cbt, 2012
(cbt;38005; dark moon)
ISBN 978-3-570-38005-5
254 S.   7,99 €
Rezension der Bände 1 & 2

Inhalt:
Morgan entdeckt nach und nach ihre Kräfte. Bei Cal und seiner Mutter entdeckt sie das Buch der Schatten, das einst ihrer Mutter gehörte. Sie scheint nun endlich mehr über ihre Herkunft zu erfahren. Aber was treibt Bree und ihr neuer Zirkel für dunkle Machenschaften?

Rezension:
Bluthexe setzt unmittelbar am Geschehen aus Band 2 an. Cal und seine Mutter erwischen Morgan, wie sie in der geheimen Bibliothek sitzt und im Buch der Schatten liest. Nicht irgendein Buch der Schatten, sondern das ihrer verstorbenen Mutter Maeve. Die Frage, die sich hier stellt und für mich eigentlich das ganze Buch über bleibt: Wieso hat Cals Mutter das Buch der Schatten von Morgans Mutter, das als verschollen galt. Wieso bekommt Morgan keine zufrieden stellende Antwort?
Im Ganzen bleibt zudem die Frage, warum Morgan sich nicht selber viel mehr Fragen stellt. Sie macht sich zwar viele Gedanken über ihre Herkunft und folgt einigen Spuren. Aber was ist mit Cal? Nachdem zwei weitere Hexen im Ort erscheinen und scheinbar Zauber gegen sie wirken sowie sie vor Cal warnen, folgt sie ihrem Liebsten blind.
Auch wenn ich nicht an der Liebe der beiden zweifle, so sind da trotzdem die offenen Fragen. Was für Ziele verfolgen Cal und seine Mutter wirklich?
An einigen Stellen wird Morgan direkt mit der Nase darauf stoßen und dennoch hinterfragt sie es nicht. Als ob sie eine rorarote Brille trägt. Hier ein Spoiler dazu: Morgan erfährt, dass sie eine Woodbane ist. Hexen dieser Familie wird nachgesagt, dass sie unglaublich böse sein. Morgan erhält ein Buch zu diesem Thema, rührt es aber lange Zeit nicht an. Dann erhält sie die Information, dass Cal und seine Mutter ebenfalls Woodbanes sind und böse Dinge planen. Aber Morgan drängt diese Tatsache scheinbar weit weg von sich. Als Leser behält man dies aber. Spoiler Ende.

Eigentlich dachte ich mir, dass ich die Reihe nach diesem Band beende. Irgendwie sind Hexen nicht mehr so mein Thema und Wicca interssiert mich im Grunde gar nicht. Doch Bluthexe ließ sich so schnell und leicht lesen, die Spannung und Handlung krallte mich an der Geschichte fest, dass ich unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht.
Die Autorin schafft es wunderbar mich in diesem Buch gefangen zu nehmen und erst am Ende wieder zu entlassen. An keiner Stelle hatte ich die Sorge, dass ich der Handlung nicht mehr folgen könnte, da mir die Geschehnisse und Charaktere aus den vorigen Bänden nicht mehr hundertprozentig im Gedächtnis waren. Nach nur wenigen Seiten war ich wieder mitten im Geschehen und nahm das Buch überall mit hin, um es zu lesen.

Von den Charakteren bin ich nur von Morgan enttäuscht. Sie vertraut zu sehr auf ihrer Liebe zu Cal, dass sie nicht mal ansatzweise prüft, ob ein Außenstehender nicht mit seinen Äußerungen Recht haben könnte.
Cal scheint immer sehr um Morgans Schutz bemüht zu sein, aber merkwürdig erscheint, dass er nicht will, dass sie mit den neuen Hexen näher in Kontakt kommt. Dass er sich um die Angelegenheiten kümmert, hört man öfter.
Bree war in den letzten Bänden die Oberzicke und mieseste Freundin ever. Doch hier scheint sie Morgan zu vermissen. So viele Jahre waren sie gut befreundet und nun sind sie entzweit. Wegen einem Typen. Zudem scheint sie sich Sorgen zu machen. Was hat sie für Wissen, was wir als Leser nicht kennen? Dank der auktorialen Erzählform erfahren wir es leider nicht, sondern saugen nur die Andeutungen der anderen Personen auf.

Wie in den letzten Bänden auch, stehen am Anfang eines jeden Kapitels Auszüge aus uns bisher unbekannten Buch der Schatten. Einige Auszüge sind Anfang der 90er Jahre entstanden und die anderen anscheinend während des Geschehens. Fast zum Ende hin konnte ich den Schreiber enttarnen und las nochmal schnell die Einträge und verband sie mit der Handlung.

Gespannt können wir auf die nächsten Bände sein, da Cal und Morgan etwas Schlimmes tun werden. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie sehr darunter leiden wird. Schon am 9. April wird Band 4 erscheinen. Gut, dass hier die Wartezeit nicht so lang ist. Auch Band 5 erscheint dann, so ist die Zeit überbrückbar bis die nächsten Bände folgen. Laut der englischen Wikipedia sind es mindestens 14 Bände. Der 15. wird nicht aus Morgans Sicht beschrieben.
Also, wenn mich die Geschichte weiter so festhält, dann habe ich noch einiges vor.

Die Autorin:
Cate Tiernan wuchs in New Orleans auf, studierte russische Literatur in New York und arbeitete anschließend bei einem renommierten Verlag. Ihre Serie um Morgan wurde ein großer Erfolg und in mehrere Länder verkauft. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Durham.

Fazit:
Überraschend packende Fortsetzung. Schneller Einstieg in die laufende Handlung, Spannung und sich wandelnde Charaktere.
Ich vergebe 4 Büchersterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s