Dark Angel’s Summer

Dark Angel's SummerSpencer, Kristy ; Spencer, Tabita Lee
Dark Angel’s Summer – das Versprechen
Würzburg ; Arena, 2012
ISBN 978-3-401-06784-1
475 S.   18,99 €

Inhalt:
Dawna und Indie sind Schwestern und einmal im Jahr für 33 Tage gleich alt, bis Dawna ihren Geburtstag feiert. Zu dieser Zeit scheinen beide noch eine größere Verbundenheit an den Tag zu legen. Als sie nun in das Haus ihrer verstorbenen Oma nach Whistling Wing ziehen, häufen sich mysteriöse Dinge. Hat der seltsame „Engels-Guru“ Shantani etwas damit zu tun? Und vor was wollte ihre Grandma sie immer schützen?

Rezension:
Wie fängt man eine Rezension eines Buches an, das einen die ganze Zeit über nicht richtig fesseln konnte? Vielleicht damit: Es ist eine Tetralogie. Band 2 Dark Angel’s Fall erscheint schon dieses Jahr im Juli. Die anderen Bände heißen passend zu den Jahreszeiten Dark Angel’s Winter und Dark Angel’s Spring.

Dawna und Indie, die Protagonisten, erzählen beide abwechselnd aus ihrer Sicht. Dieses ist schön dargestellt durch die Farben schwarz und rot. Jede Seite hat entweder eine rote oder eine schwarze Feder.
Die Geschichte und ihre Mysterien beginnen mit der Ankunft in Whistling Wing. Die Mutter der Schwestern ist einem Guru verfallen, der mit ihr und den später Eintreffenden Engel channelt.
Dawna, die vernünftigere der beiden Schwestern, versucht immer zwischen ihrer Mutter und Indie zu schlichten. Indie hingegen kämpft fast schon gegen ihre Mum, deren Engelsgedöns und der vegetarischen Kost.
Besonders an den Schwestern ist die Tatsache, dass sie vom Alter her nur 11 Monate auseinander liegen. Beide sind im Sommer für 33 Tage gleich alt und in dieser Zeit haben sie eine besondere Verbindung zueinander. Sie können die Gedanken der anderen lesen, zum Beispiel, aber auch seltsame Kräfte sind ihnen eigen. Nur wissen sie nicht damit umzugehen, was aber scheinbar gerade jetzt, kurz vor Dawnas 18. Geburtstag wichtig ist.

Grundsetzlich konnte ich nie komplett in die Geschichte eintauchen, immerzu brachten mich die beiden Schwestern durcheinander. Gedanken hier, Erinnerungen dort und mal wissen nicht, was sie machen müssen, doch plötzlich haben sie eine Eingebung. Bis kurz vorm Ende wusste ich nicht, wo die Geschichte nun hin will. Engel ja, oder nein?
Zudem war mir die heftige Zuneigung Indies zum mysteriösen Gabe mit dem Federntattoo suspekt. Sie kennt diesen Typen nicht, aber ist heftig in ihn verliebt und erkennt die Zusammenhänge erst am Ende.
Es war ein ständiges Hin und her. Dass die seltsamen großen Vögel eine besondere Rolle spielten war klar, auch dass etwas mit Shantani und seinem Wolf nicht stimmte. Nur, warum scheint dieser Wolf den Mädchen helfen zu wollen, wenn sein Herrchen eher das Gegenteil will?

Als ich die überaus positiven Kritiken sah, war ich gespannt auf dieses Buch. Zu Anfang war ich wirklich interessiert und wollte wissen wie’s weiter geht, doch irgendwann ab der Hälfte denke ich, war da nur noch der Zwang, der mich das Buch zu Ende lesen ließ.

Die Autorin:
Über die Schwestern Kristy und Tabita Lee ist nicht viel bekannt, außer dass eine der beiden die Idee in einem Traum fand. Sie leben zusammen auf einem abgeschiedenen großen Anwesen.

Fazit:
Ein Buch das mich nicht mit sich zog, dessen Handlung oftmals viel zu langatmig war und Charaktere, in die ich mich nicht hineinversetzen konnte.
Ich vergebe 2 Büchersterne.

Advertisements

3 Kommentare zu “Dark Angel’s Summer

  1. Huch, so eine komplett unterschiedliche Meinung?!
    Ist immer wieder krass, wie manche Bücher den Geschmack so unterschiedlich treffen… ich fand dieses Buch ganz gut, vor allem als mir die Pressefrauen von Arena sagten, dass man am besten aus der Sicht von Jugendlichen lesen soll – die sind schließlich die Zielgruppe.
    Dass manche Sachen so langsam liefen ist für uns vielleicht nervig. Aber… waren wir anders mit 16? Ich finde unter diesem Gesichtspunkt ist das Buch nur halb so langwierig 😉

    • Ist mir auch aufgefallen, als ich die Bewertungen bei amazon las. Haben wir das gleiche Buch gelesen, fragte ich mich dann.
      Am Anfang fand ich die Geschichte auch noch ganz interessant, aber das dauerte dann alles und am Ende qiälte ich mich die letzten Seiten nur noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s