Wie Marshmallows mit Seidenglitzer

Wie Marshmallows mit SeidenglitzerBennett, Sophia
Wie Marshmallows mit Seidenglitzer : die zweite Kollektion
Engl.-Orig.-Titel: Beads, boys & bangles
Hamburg ; Chicken House im Carlsen Verl.
ISBN 978-3-551-52024-1
315 S.    14,95 €
Bd. 1: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden
Bd. 3: erscheint im Herbst 2012

Inhalt:
Krähes erste Kollektion für MissTeen ist innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Die Verhandlungen für eine zweite Kollektion laufen. Da wird Edies Website gehackt. Eine Gruppe bezichtigt die Freundinnen, dass sie die Kleidungsstücke durch Kinderarbeit herstellen lassen. Nach einigem Hin und Her werden Nonie, Edie und Krähe nach Indien geschickt, um sich die Fabrik selber anzuschauen.

Rezension:
Wie auch im ersten Band schon, gelingt es der Autorin sehr gut ernste Themen mit dem aktuellen Modebewusstsein zu verbinden.
Im 1. Band ging es um Kindersoldaten. Krähes Bruder wurder verschleppt und musste Kindersoldat werden.
Im jetzigen Band geht es um das Thema Kinderarbeit.
Dabei schafft es Bennett stets soviel von dem Thema einfließen zu lassen, dass die Mädchen nicht das Interesse am Buch verlieren oder sogar meinen, sie würden gezwungen sich mit dem Thema zu befassen.

Neben dem sozialkritischen Thema hat das Buch immer noch etwas mit Mode zu tun. Im ersten Band erlebten wir, wie Hauptcharakter Nonie Krähe findet und ihr Talent für Mode entdeckt. Zusammen mit Edie und Jenny schafften sie es, dass Krähes Entwürfe berühmt wurden und das junge Mädchen plötzlich zu einer Star-Designerin wurde.
Nun ist die erste Kollektion erfolgreich verkauft wurden, aber man hätte den Vertrag mit MissTeen genauer durchlesen sollen. Mehrmals geraten sie in Konflikt mit ihren Vorstellungen und den Wünschen von MissTeen. Gerade der Vorwurf der Kinderarbeit sitzt so fest, dass die Mädels nach Indien geschickt werden, um dort die Produktionshalle für Krähes Kleider zu besichtigen.
Sie lernen nicht nur das Land kennen, sondern auch die Gassen, die sonst niemand gerne aufsucht und treffen eine Gruppe Kinder. Das Zusammentreffen ist sehr emotional und lässt die Mädchen viel zum Nachdenken mitnehmen.

Die Liebe kommt auch nicht zu kurz. Nonie lernt einen berühmten Tänzer kennen, doch sie merkt, dass sie nicht in ihn verliebt íst und versucht ihm aus dem Weg zu gehen. Was natürlich auf Dauer nicht funktioniert. Sehr lustig war die Vorstellung, wie Nonie voller Ekel den Typen küsst, denn er bekommt sofort einen Schweißausbruch, wenn er küsst. Ürgh.
Auch ihr Bruder und sogar Edie, der Computerfreak und diejenige, die das Projekt zur Bekämpfung der Kinderarbeit antreibt, verlieben sich.

Das Cover ist diesmal nur in einer Farbe erhältlich. Der erste Band war entweder in grün oder lila zu kaufen und es waren Garnrollen abgebildet. Das jetzige Cover zeigt Stoffrollen in sonnigen Farben.

Fazit:
Ein bunter Mix aus der Modewelt, gewürzt mit dem Glamour der Promiwelt und garniert mit einem Hauch Liebe. Perfekt gemixt mit einem nachdenklich machenden Hauch von sozialkritischen Themen. Wäre nicht alles zum Ende so schnell und einfach aufgelöst wurden, wäre es ein Highlight-Buch.

Ich vergebe 4 1/2 Büchersterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s