Dork Diaries; 2

Dork Diaries

Russel, Rachel Renée
Nikkis (nicht ganz so) glamouröses Partyleben
(Dork Diaries; 2)
Köln ; SchneiderBuch, Egmont Verl.Ges., 2011
Engl.-Orig.-Titel: Tales from a NOT-SO-popular party girl
ISBN 978-3-505-12861-5
284 S.   12,99 €

Inhalt:
Der Halloweenball steht vor der Tür. Während Oberzicke Mackenzie die Vorherrschaft übernommen hat, überlegen Nikki und ihre Freundinnen, wie sie sich am besten verkleiden. Doch Mackenzie wäre keine Megazicke, wenn sie Nikki nicht zehn Millionen Steine in den Weg legt und schwupps muss Nikki sich um alles kümmern. Zu dumm nur, dass sie drei Sachen zur gleichen Zeit vor hat…

Rezension:
Im Pendant zu Gregs Tagebuch hat Nikki wieder eine ganze Menge zu tun. Sie will ihrem Schwarm Brandon näher kommen und muss sich ständig gegen die Oberzicke Mackenzie wehren. Seitdem Nikki sie bei dem Künstlerwettbewerb geschlagen hat und Brandon eindeutig mehr auf sie steht, ist Nikki Oberfreind Nr. 1 für Mackenzie gewonnen.

Mackenzie nutzt alle Gelegenheiten um Nikki eins auszuwischen und sie peinlich dastehen zu lassen. Vor allem in Bezug auf den Halloweenball muss Nikki einiges einstecken und zum Schluss muss sie mit einer Handvoll Leuten den Ball ganz alleine aufziehen, da Mackenzie absolut alles abgesagt hat.
Für einen Teenager eigentlich eine ganz schöne Menge, aber irgendwie schafft Nikki das.

Wie Gregs Tagebuch auch ist der Text ziemlich groß geschrieben, mit vielen Absätzen versehen sowie mit zahlreichen Bildern aufgelockert. Der Strichmenschen-Stil, den wir aus Gregs Tagebüchern kennen, ist erweitert worden und die Kleider sowie Gesichter aufwendiger skizziert.

Fazit:
Eine typische Teenager-Geschichte, mit Spannung und kleinen Lektionen sowie einem vorhersehbaren Ende.

Ich vergebe 4 Büchersterne.

P.S.: Es gibt nichts Ekligeres als eine dicke fette Spinne, die während des Schreibens ganz flink zwischen deinen Beine durchhuscht, obwohl du vor einer halben Stunde gesaugt hast. Und dann frage ich mich wieder, wie so ein Vieh in die kleine Gießkanne kommt. VERSCHWINDET aus meinem Zimmer! (Und das passt irgendwie zum Buch, denn Nikkis kleine Schwester wollte sie mit einer Plastikspinne ärgern, doch stattdessen hangelte sich eine echte Spinne von ihrer Lampe.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s