Condie : Die Auswahl

Condie, Ally : Die Auswahl
(Cassia & Ky; 1)
Frankfurt am Main ; FJB, 2011 –  Engl.-Orig.-Titel: Matched
ISBN 978-3-8414-2119-7   –   16,95 €

Cassia & Ky;1

Inhalt:
Cassia lebt in einer Welt, in der die Gesellschaft für das komplette Leben der Menschen Sorge trägt. Sie stellen dir Kleidung und Arbeit, stellen dir dein Essen zusammen und schicken es dir nachhause. Außerdem suchen sie den perfekten Partner für dich. Dein Seelenverwandter sozusagen. Krankheiten, wie Krebs, sind ausgelöscht.
Als Cassia an ihrem 17. Geburtstag zum Paarungsbankett fährt, erfährt sie, wer ihr perfekter Partner ist. Zu ihrer großen Freude ist es ihr bester Freund Xander. Doch als sie zuhause die Informationen vom Mikrochip abrufen will, erscheint das Bild eines anderen. Ky. Irrt sich das System? Nein, das kann nicht sein. Die Funktionäre und das System machen nie einen Fehler. Oder etwa doch? Cassia beschließt Ky näher kennenzulernen und verliebt sich in ihn.

Rezension:
Als Erstes stehe ich vor dem nicht kleinen Problem: Wo fange ich an?

Die Auswahl habe ich mir nicht sofort gekauft, als es im Handel erhältlich war, sondern erst einmal abgewartet. Vom Klappentext her dachte ich zuerst an Die Tribute von Panem. Eine Welt, in der ein System entscheidet, wie du leben sollst und ein Mädchen, dass anfängt sich dagegen zu wehren.
Meine Befürchtung war, dass sich Panem wiederholt. Doch dies war nicht so.

Während des Lesens habe ich mir immer vorgestellt, wie es wäre bei Cassia zu wohnen. In einer Welt in der dir deine Einzigartigkeit fast vollkommen genommen wurde und du ein einfacher Klecks inmitten von hunderten Klecksen bist. Alle sind gleich, niemand ist etwas Besonderes.
Auf der einen Seite scheint dies eine gute Sache zu sein. Alle Menschen sind gleich, wirklich gleich. Niemand wird aufgrund seiner Kleidung, oder seines Äußeren diskriminiert. Doch auf der anderen Seite, wird alles dafür getan, dass sich dies nicht ändert. Dir wird vorgeschrieben, wen du heiratest, was du essen darfst, wann du Freizeit hast und wo du arbeiten wirst. Und vor allem, was du an Besitz haben darfst.
Sieht so das perfekte Leben aus?

Diese Frage wird sich auch Cassia stellen. Es ist in Ordnung zu denken, Dinge zu hinterfragen.
Ally Condie hat die verzwickten Gefühle von Cassia wunderbar beschrieben. Durch die Ich-Perspektive fühlte ich mir Cassia sehr nah und konnte ihre Sorgen, Ängste und Freuden sehr gut nachempfinden. Mir war auch ganz komisch zumute, als zur Sprache kam, dass niemand der Menschen mit der Hand schreibt. Alles was sie wissen müssen, ist bereits vorhanden. Wow, wo ich doch so gerne zum Stift greife.

Das Cover ist sehr passend zur Geschichte gewählt. In einer gläsernen Kugel sitzt ein Mädchen, die Hände gegen die Glaswände gepresst. Eingesperrt. Wie Cassia sich fühlt. Was mir am Cover besonders gefiel, war die Tatsache, dass es endlich mal etwas anderes ist. Ansonsten sieht man ja auf gefühlt jedem zweiten Cover ein Mädchengesicht. Wenn ich mich in meinem Bücherregal mal so umschaue, dann sind es von den zuletzt gelesenen Büchern 10 von 15.
Wer das englische Cover des zweiten Bandes gesehen hat, wird auch schon etwas von der Handlung des Bandes erahnen. Ich möchte es an dieser Stelle nicht verraten, aber wer es sehen möchte, klickt hier.

Zum Ende des ersten Bandes möchte ich nicht zu viel verraten nur, dass es ein erschreckendes Ende mit einer beunruhigenden Wendung, aber auch mit einem Hoffnungsschimmer war. Eins, dass mich sofort dazu veranlasste zu schauen, wann der zweite Band erscheint.

Fazit / Meinung:
Die Auswahl hat mich positiv überrascht. Wie schon erwähnt, dachte ich zunächst an ein weiteres Panem. Doch die Geschichte entwickelte sich in andere Richtungen. Es gibt nicht viele Bücher, in die ich mich so sehr hinein versetzen kann, wie dieses. Es spricht für das Buch, dass der Leser sich schon beim Lesen Gedanken macht und dann darüber hinaus, was wohl wäre, wenn die Welt in der Cassia lebt Wirklichkeit wäre. Darüber hinaus beginnt man die heutige Welt mit Cassias Welt zu vergleichen. Wie sehr darf eine Regierung in mein Privatleben eingreifen?
Ich bin wirklich sehr gespannt auf den zweiten Teil und vergebe:

5 Büchersterne. Darüber hinaus ist dieses Buch mein Monatshighlight Juli.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Condie : Die Auswahl

  1. huhuu 🙂
    ja, ich wohne etwa 20min von nem primark entfernt 🙂 bin da ab und an mal, in den ferien ist es immer ganz schlimm, da siehts dort einfach aus wie auf einem schlachtfeld!! in welchem warst du denn? hast du was gefunden oder fandest du das nur doof? 🙂
    lg summer
    ps: danke 🙂 es gibt da sooo viele schöne accessoires für kurze haare 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s